Stefan Riegels verfügbar

Stefan Riegels

Senior Anforderungsvermittler / Senior Consultant

verfügbar
Profilbild von Stefan Riegels Senior Anforderungsvermittler / Senior Consultant aus Kaarst
  • 41564 Kaarst Freelancer in
  • Abschluss: Dipl. Ing. Mikroelektronik/ Elektrotechnik (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    eventuell verhandelbar z.B wenn in Düsseldorf oder mit Remoteanteil
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 02.05.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Stefan Riegels Senior Anforderungsvermittler / Senior Consultant aus Kaarst
SKILLS
Branchenerfahrung:
  • Mobilfunk/ Telekommunikation
  • eCommerce
  • Handel
  • Versicherung (diverse Arten)
  • IT-Dienstleistungen
  • Bekleidungshersteller (Fashion)
  • Logistik

Themenschwerpunkte:
  • Business Process Management (BPM)
  • Anforderungsanalyse
  • Prozessanalyse Requirements Engineering
  • (Teil)Projektleitung
  • Prozessmodellierung
  • Modellierungsrichtlinien
  • Business Analyse / System Analyse
  • Softwareentwicklung (Agil und Klassisch)
  • Business-IT-Alignment / Anforderungsvermittlung

Methodisches und fachliches Wissen:
  • Business Process Management (BPM) Anforderungsanalyse
  • Agiles & klassisches Anforderungsmanagement
  • Geschäftsprozessanalyse
  • Scrum
  • Agile Softwareentwicklung
  • Klassische Softwareentwicklung
  • Unified Modeling Language (UML)
  • Lastenhefterstellung
  • Prototyping
  • (nutzerzentriertes) User Interface Design
  • Mobilfunk-/Telekommunikations- Prozesse
  • Dokumentendigitalisierung
  • eCommerce (eShop)
  • Customer User Journey
  • Prozessmodellierung
  • Business Process Model Notation (BPMN)
  • User Acceptance Testing (functional, usability)
  • Projektmanagementvorgehensweisen (PRINCE2, PMP/PMI)
  • Risikomanagement
  • ITIL
  • EPK
  • BPM- Regelkreis
  • Rechtsschutzversicherung
  • Krankenversicherung
  • Internes Kontroll-System (IKS)
  • Compliance im Rahmen einer Prozessmanagementeinführung für Solvency II
  • Solvency II,
  • Requirements Engineering
  • Modellierungsrichtlinien
  • Storyboarding
  • Systemanalyse
  • LabView
  • SOA
  • EAI
  • WEB 2.0
  • Mobile-Apps-Entwicklung
  • VAS – Value Added Services
  • BSS (Business Support Systems)
  • Prozessoptimierung
  • Erstellen von Abnahme-Workflows
  • Satzschablonen
  • Nutzwertanalyse
  • Essence
  • Business-IT-Alignment
  • User Stories
  • GoBS/ GDPDU
  • Produkt-Datenmodell-Modellierung
  • Power Designer
  • PMI-PBA
  • SDLC
  • Digitalisierung
  • Automatisierung
  • Business Analyse

Anwendungen:
  • JIRA 
  • Entwickler-Tools (z.B. Eclipse, XML-Spy)
  • Grafik- und Animation-Tools (z.B. Photoshop, Imagine)
  • HP-ALM (Quality-Center)
  • BugZilla
  • BiZagi
  • Signavio Process Manager
  • ARIS
  • Aeneis
  • ADONIS
  • Innovator
  • ePOS- Anwendung (SW von Vodafone)
  • Lotus Note
  • Oracle ATG Commerce Suite (Vodafone eCommerce Platform)
  • Pironet (Content Management System)
  • Blue Ant
  • Signavio Workflow Accelerator (Effektif)
  • MS-OneNote
  • SMILE – Leistungs- abrechnungssystem (DKV/ ITERGO)
  • Enterprise Architect
  • Salesforce 
  • Power Designer
Technolgien:
  • Java
  • JavaScript
  • XML
  • HTML
  • CSS
  • Web-Server
  • J2EE
  • SQL
PROJEKTHISTORIE
Projekte - Auszug:

Kunde:
Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Branche: Logistik / Unternehmensentwicklung
Dauer: 02.2019 – 04.2019
Rolle: (extern) Business Analyst/ BPM-Berater
Name: Challenge 2025
Beschreibung: Vollumfängliche Beratung der Abteilung Operatives Business Development (OBD), hinsichtlich der Ausarbeitung und Umsetzung aller Anforderungen, zur Einführung eines zentralen Prozessmanagement-Lifecycles (BPM-Regelkreis), als Voraussetzung zur Umsetzung der neuen Gesamtstrategie bis 2025.
Aufgaben:
  • das Erarbeiten und dieUmsetzungsberatung eines Prozessmanagement-Governance-Modells 
  • das gemeinsame Erstellen einer passenden BPM-Vision/ -Mission mit den internen Kollegen, aus der strategischen Unternehmensplanung
  • das Dokumentierender Prozessmanagement-Governance in Form eines Handbuches und einer Modellierungsrichtlinie
  • das Identifizierenvon Prozessen auf den Prozess-Ebenen 1-3
  • das Koordinieren und dieLeitung vonProzessmanagementmeetings
  • die Beratungvon Vorgehensweisen zur Aufnahme von End-2-End-Geschäftsprozessen 
  • das Administrierendes vorgegebenen BPM-Tools „Sycat“
  • die Beratungbzw. er ist der SPOC für Fragen aller Art bzgl. einer BPM-Einführungskommunikation/ Schulungsplanung
  • das Ermittelnund Nachverfolgenvon Geschäftsprozessmanagement-Anforderungen
Technologien / Methoden:
  • BPMN
  • Anforderungsanalyse
  • Prozessmodellierung
  • Requirements Engineering
  • Office
  • Schulungen/ Coaching/ Training, 
  • BPM-Solution-Architecture
  • 7 K-Modell
  • Sycat
  • Business Model Canvas (BCM)

Kunde: C&A Services GmbH & Co. OHG
Branche: Bekleidungshersteller / Fashion / IT
Dauer: 05.2018 – 12.2018
Rolle: (extern) Business Analyst/ Requirements Engineer
Name: CRM-und Loyalty
Beschreibung: Weiterentwicklung der CRM-und Loyalty-Fähigkeiten (Capabilities) auf Basis einer Salesforce Implementierung.
Ablösung des vorhandenen Emarsys-Marketing-Systems, durch eine Integration/ Migration auf Salesforce (Schwerpunkt Loyalty und Marketing). Ausserdem im Projektscope: Entwicklung einer App (iOS und Android) mit Anbindung an den aktuellen C&A- Online-Shop.
Aufgaben:
  • das Klären von Anforderungen und das Einholen von entsprechenden „Sign Offs“ (Abnahmen)
  • das Koordinieren von s.g. interdisziplinären Microteams (bestehend aus in- und externen Kollegen)
  • das Steuern von Vendoren (externe Kollegen)
  • das Prüfen vorhandener fachlicher Anforderungsbeschreibungen, im User-Story-Format auf Vollständigkeit
  • das Definieren von Produkt-Attribut-Datenobjekten (High Level Datenmodellierung), als Grundlage für das Salesforce- Ecosystem (Marketing Cloud, Analytics Cloud, Service Cloud, Heroku)
  • das Erstellen von SITs (System Integration Test) Testfällen
Technologien / Methoden:
  • BPMN 
  • Anforderungsanalyse
  • Agiles & klassisches Anforderungsmanagement
  • Prozessmodellierung
  • Requirements Engineering
  • Office
  • UML
  • Jira
  • Business-IT- Alignment
  • User Stories
  • Akzeptanzkriterien
  • Salesforce
  • Produkt-Daten-Modellierung
  • Power Designer
  • TestRail

Kunde: DKV – Deutsche Krankenversicherdung/ ITERGO
Branche: Versicherung / Krankenversicherung / Informationskoordination
Dauer: 05.2016 – 04.2018
Rolle: (extern) Business Analyst/ Requirements Engineer
Name: COOOL* - (Dunkelverarbeitung) - Chief Operating Officer Optimierung Leistungsprozesse
Beschreibung: Das Projekt bündelte verschiedene Maßnahmen im Bereich Gesundheit der ERGO-Group (DKV), zur Optimierung der aktuellen Leistungsprozesse. Die Maßnahmen betrafen Anpassungen an den Bedienoberflächen von Host-Lösungen bzw. Client-Serveranwendungen, sowie Änderungen oder Neuentwicklungen auf den Gebieten des Eingangs- managements, der Prozesssteuerung (Routing von Arbeitsgut = Kundenbelegen) und der Businesslogik (Regelwerke), zur Erhöhung des Automatisierungsgrades.
Ausserdem intensive Unterstützung der operativen Einführung des „New Way of Working“ (nach ESSENCE-Methodik) der ITERGO.
Aufgaben: 
  • das Ermitteln und Abstimmen von Anforderungen nach ERGO-Standards (u.a. Satzschablonen, User Storys, etc.)
  • das Vorbereiten und Moderieren von Anforderungs- Workshops
  • das Unterstützen des Projekt- und Testmanagements
  • das PO-Coaching im Zusammenhang mit der Detaillierung des SDLCs (Software Development Life Cycle) nach ESSENCE
  • das Erstellen von Templates und der Definition von Prozessabla?ufen zur Konkretisierung des ESSENCE- Vorgehen-Modells
Technologien / Methoden:
  • BPMN 
  • ADONIS
  • Anforderungsanalyse
  • Agiles & klassisches Anforderungsmanagement
  • Prozessmodellierung
  • Requirements Engineering
  • Office
  • HP-ALM (Quality Center)
  • Clarity
  • MS-OneNote
  • SMILE - Leistungsabrechnungssystem
  • Satzschablonen
  • Scrum
  • Nutzwertanalyse
  • UML
  • Enterprise Architect
  • Essence
  • Business-IT-Alignment
  • User Storys
  • Akzeptanzkriterien
  • MVP
  • SDLC
  • SCRUM
  • Kanban
  • Automatisierung

Arbeitgeber: ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Banche: Versicherung / Rechtsschutz / Betriebsorganisation
Dauer: 02.2014 – 02.2016
Rolle: (intern) Business Analyst/ Referent für Prozessmanagement
Name: Einführung/ Weiterentwicklung Business Process Management und Koordination Systemabnahme Archivsystem DOXiS4
Beschreibung: Einführung/ Weiterentwicklung eines unternehmensweiten Business Process Managements (BPM), unter Berücksichtigung externer Anforderungen bzgl. Solvency II und der strategischen Anforderung: durch Transparenzmachung der relevanten Geschäftsprozesse, die Grundlage zur schnelleren Digitalisierung des Unternehmens schaffen.

Koordination der Systemabnahme des Archivsystems DOXiS4, im Rahmen der GoBS/ GDPDU, durch eine beauftragte Wirtschaftspru?fungsgesellschaft.
Aufgaben:
  • das Konzipieren und Umsetzen einer BPM-Vision/ Mission unter Berücksichtigung von Methodik, Governance, Infrastruktur, Integration
  • das Durchführen einer detaillierten BPM-Tool-Auswahl
  • das Modellieren und Prüfen von Prozessmodellen unter Beru?cksichtigung von Revisions- und IKS-Anforderungen (IKS=internes Kontrollsystem)
  • das Betreiben und Administrieren der neu eingeführten kollaborativen Prozessmanagement Plattform
  • das Ermitteln und Strukturieren von DOXiS4- Projektdokumenten (Testprotokollen, Fachkonzepten)
  • das Liefern von GoBS-/ GDPDU-Informationen aus den betroffenen Rolandbereichen (IT, Eingangsmanagement), an die beauftragte Wirschaftspru?fungsgesellschaft
Technologien / Methoden:
  • BPM
  • BPMN
  • Signavio Prozess Manager
  • ARIS
  • Aeneis
  • ViFlow
  • PRINCE2
  • Anforderungsanalyse
  • Anforderungsmanagement
  • Prozessmodellierung
  • Risikomanagement
  • Compliance
  • Solvency II
  • Internes Kontroll-System (IKS)
  • Rechtsschutzversicherung
  • Business-IT-Alignment
  • Gescha?ftsprozessanalyse
  • Lotus Notes
  • Prototyping
  • Change- Management
  • Solvency II
  • Prozessoptimierung
  • Signavio Workflow Accelerator (Effektif)

Arbeitgeber: Karstadtwarenhaus GmbH
Dauer: 05.2013 – 10.2013
Branche: Handel / Konsumgüter / IT-Demand-Organisation
Rolle: (intern) Senior Demand Manager, Managing Consultant
Name: Change- und Prozessmanagement
Beschreibung: Umsetzung und Koordinierung vertraglich festgelegter Maßnahmen zur Reduzierung von externen Provider- Maintenance-Kosten. Die umzusetzenden Maßnahmen erstreckten sich dabei über den Austausch von Tools zur (Fehler)Ticketbearbeitung, die Erweiterung des SAP-Systems um eine englischsprachige Menuführung, bis zur Wahrnehmung von Englischkursen durch die Mitarbeiter.
Ausserdem Entwicklung eines BPM-Ablaufs (funktionales Design) zur Optimierung der Geschäftsabläufe, sowie zur Unterstützung der Multikanal-Strategie. Durchführung einer umfassenden BPM-Tool-Auswahl (Ausschreibung, im Rahmen der Weiterentwicklung des Prozessmanagements.
Aufgaben:
  • das Identifizieren, Dokumentieren, Bewerten und Clusternvon Anforderungen in enger Abstimmung mit den beteiligten Stakeholdern
  • das Kontrollieren und Steuerung der Anforderungs- umsetzungen
  • die Konzeption und das Erstellen einer BPM-Vision und BPM-Mission (Prozess)
  • das Herbeiführen einer BPM-Tool Kaufentscheidung
Technologien / Methoden:
  • Anforderungsanalyse
  • Anforderungsmanagement
  • SAP
  • Aeneis
  • Innovator
  • Trusted Data
  • BPM
  • Change-Management
  • Projektmanagement
  • IT Case Management

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 04.2012 – 01.2013
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / IT-Dienstleistungen / VAS
Rolle: (extern) Business Analyst
Name: RISE – „Rating Invoice Scanning Engine“
Beschreibung: Entwicklung eines Rechnungsanalyse-Web-Services für den Geschäftskundenvertrieb des Telekommunikationsdienstleisters Vodafone.
Aufgaben:
  • das Ermitteln und funktionale Beschreiben von Anforderungen
  • dem Analysieren von Referenzdaten (Telefonrechnungen) zur Ermittlung relevanter Ratingdaten
  • das Durchführen von User Acceptance Test und dasKoordinieren von Bug-Fixing-Aktivitäten
Technologien / Methoden:
  • Anforderungsanalyse
  • Geschäftsprozessanalyse
  • Unified Modeling Language (UML)
  • Lastenhefterstellung
  • (nutzer- zentriertes) User Interface Design
  • Dokumentendigitalisierung
  • User Acceptance Testing (functional, usability)
  • Projektmanagementvorgehensweisen (PMP/ PMI)
  • Near-Shoring
  • Testmanagement
  • GoogleDocs
  • SQL
  • Use Case Analyse
  • Xmind

Kunde: EWETEL 
Dauer: 03.2012 – 03.2012
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / IT-Dienstleistungen
Rolle: (extern) Business Analyst
Name: Konzeptentwicklung einer Projekt-Governance
Beschreibung: Entwicklung einer Projekt-Governance zur Unterstützung eines Oracle Integrations-Projektes (Projektakquise-Projekt).
Aufgabe:
  • das Unterstützen von Pre-Sales-Aktivitäten zur Gewinnung des Projekts
Technologien / Methoden:
  • Requirements Engineering 
  • Prozess Maturity
  • Cobit

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 11.2011 - 02.2012
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / BSS / IT-Dienstleistungen
Rolle: (extern) Business Analyst / Testmanager
Name: IPTV-MAM
Beschreibung: Weiterentwicklung von GUI – und Backendelementen einer existierenden Media-Asset-Management-Lösung fuür den Bereich Vodafone-IPTV. Produkte (Filme, Serien) lieferten über die Lösung Assets, wie Bilder zu Werbezwecken oder Attribute, wie Qualität (Auflösung), Dauer der Verfügbarkeit etc.
Aufaben: 
  • das Einführen und Pflegen einer Projekt-Vorgehensweise (hier: Kanbanboard)
  • das Entwickeln einer Test- und Reporting-Vorgehensweise
  • das Prüfen und Vervollständigen eines Test-Books
Technologien / Methoden:
  • Geschäftsprozessanalyse
  • Scrum
  • User Acceptance Testing (functional, usability)
  • Requirements Engineering
  • GoogleDocs

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 08.2011 - 10.2011
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / IT-Dienstleistungen (extern) Business Analyst
Rolle: Business Analyst
Name: eCommerce Platform Vendor Transition
Beschreibung: Anfertigung einer Dokumentation der IST-Funktionalitäten der VF-D2 eCommerce Plattform (eShop), als Grundlage für den Wissenstransfer in Richtung des ausgewählten, neuen IT- Dienstleisters.
Aufgaben:
  • die Modellierung von User Journeys und funktionaler Designs, von Teilen der eCommerce-Platform, sowie des existierenden agilen Entwicklungsprozesses
  • das Erstellen von To-Do-Listen und das Delegieren/ Koordinieren von Aktivitäten an Off-Shore-Teams
Technologien / Methoden: 
  • Scrum
  • Agile Softwareentwicklung
  • Unified Modeling Language (UML)
  • eCommerce (Customer Journey, eShop)
  • Prozessmodellierung
  • Requirements Engineering
  • Visio
  • BiZagi

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 06.2010 - 04.2011
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / VAS / IT-Dienstleistungen
Rolle: (extern) Ideenentwickler, Business Analyst, Prozessmanager, Testmanager 
Namen: 1000 Apps Projekt
Beschreibung: Entwicklung und Lieferung von 1.000 mobiler Applikationen innerhalb von sechs Monaten, im Segment: Info, Entertainment und Fun. Die Apps wurden in dieser Zeit „erfunden“, entwickelt, getestet und (over the air) geliefert.
Aufgaben:
  • das Konzeptionieren eines Mobile-Apps-Delivery-Prozesses und das Generieren von App-Ideen
  • das Steuern des App-Test-Teams, Koordinieren und Reporten von Bug-Fixingaktivitäten
  • das regelässige Optimieren des des Testprozesses
  • das Erstellen regelmässiger App-Lieferpakete
Technologien / Methoden:
  • Anforderungsanalyse
  • Anforderungsmanagement
  • Prototyping
  • Prozessmodellierung
  • User Acceptance Testing (functional, usability)
  • Requirements Engineering
  • Mobile-Apps- Entwicklung
  • Projektmanagement
  • JIRA
  • Xmind
  • GoogleDocs
  • Prozessoptimierung

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 02.2010 - 05.2010
Branche: Telekommunikation / eCommerce / IT-Dienstleistungen
Rolle: (extern) Business Analyst / System Analyse
Namen: Geschäftsprozessanalyse Enterprise eCommerce
Beschreibung: Modellierung der relevanten Vodafone Geschäftsprozesse, in einer Übersicht inkl. der unterstützenden Systeme/ Applikationen, zum Vergleich der aktuellen Geschäftsprozesse mit den dokumentierten Use Cases, aus einem erstellten eCommerce- Lastenheft (Decken die Use Cases die Geschäftsprozesse vollständig ab? (Gap Analyse)).
Aufgaben:
  • die Identifizierung und Modellierung der Vodafone Kernprozesse in Abstimmung mit Vodafone-Mitarbeitern
Technologien / Methoden:
  • Geschäftsprozessanalyse
  • Telekommunikationsprozesse
  • eCommerce (Customer Journey, eShop)
  • Prozessmodellierung
  • Business Process Model Notation (BPMN)
  • Visio
  • BiZagi
  • eTOM

Arbeitgeber: MGS – Metro Group Solutions GmbH
Dauer: 08.2008 - 07.2009
Branche: Handel / Großhandel / Demand Organisation
Rolle: (intern) Business Analyst
Namen: Process Model and Documentation Library
Beschreibung: Weiterentwicklung der zentralen Prozess-Modellierungs-/ Dokumentations- Plattform der Metro Group, bestehend aus ARIS+SAP+CMS (Pironet), zur Unterstützung des strategischen Unternehmensziels einer Prozessstandardisierung und Harmonisierung.
Aufgaben:
  • das Analysieren, Bewerten und Priorisieren von fachlichen Anforderungen in Abstimmung mit Fachbereichen und IT, sowie das Ausformulieren der fachlichen Anforderungen in Lastenheften
  • das Unterstützen der IT im Hinblick auf die Lösungsfindung, durch funktionale Designs (Architektur)
  • das Steuern der Umsetzung/ Entwicklung von Anforderungen nach dem Standard-Metro- Projektmanagement-Prozess
  • das Optimieren von User Journeys auf dem Gebiet der Dokumentensuche und des Dokumenten-Uploads
Technologien / Methoden:
  • Business Process Management (BPM)
  • Anforderungsanalyse
  • Anforderungsmanagement
  • Wasserfall-Softwareentwicklung
  • Lastenhefterstellung
  • Prototyping
  • (nutzerzentriertes) User Interface Design
  • Prozessmodellierung
  • Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK)
  • User Acceptance Testing (functional, usability)
  • Projektmanagementvorgehensweisen
  • BPM- Regelkreis
  • Requirements Engineering
  • Modellierungsrichtlinien
  • ARIS
  • HP-ALM (Quality-Center)
  • Pironet (CMS)
  • Web 2.0
  • HP-PM-Suite
  • IT Case Management
  • Prozessoptimierung

Projektzusammenfassung 02.2008 - 07.2008: CGI Info. Systems and Mgmt. Consultants (Germany) GmbH:  

Kunde:
Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 02.2008 - 07.2008
Branche: IT-Dienstleistung / Mobile Business / IT-Dienstleistungen
Rolle: (intern) Business Analyst
Namen: (1) Anforderungs-Analyse Mobile Applications und (2) IdAM-Projekt Vodafone-Global
Beschreibung: Business Analyse zum Stand der funktionalen Fähigkeiten und der Usability von mobilen Applikationen, sowie die Durchführung von Pre-Sales-Aktivitäten im Rahmen der Angebotserstellung für ein Vodafone-Global-IdAM-Projekt.
Aufgaben: 
  • das Analysieren von Smart Phones-UIs und der Möglichkeiten des mobilen Internets,
  • das Prototyping der User Navigation von mobilen Endgeräten
  • das Durchführung eines "Information Researchs" zur Erstellung eines IdAM-Angebotes. (IdAM = Identity and Access Management).

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 03.2007 - 01.2008
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / eCommerce / IT- Dienstleistungen / Software-Entwicklung
Rolle: (extern) Programmer Analyst / Web Entwickler
Name: Relaunch eShop „eGarage“
Beschreibung: Ablösung von Vodafone's Individual-eCommerce-Lösung durch eine Standard-eShop-Lösung (von Oracle ATG Commerce), unter Berücksichtigung Vodafone's globaler Look & Feel Vorgaben, welche für sämtliche online Kunden-Kanäle einzuhalten waren.
Aufgaben:
  • das Entwickeln von JSPs
  • das Integrieren von Wireframes in JSPs, nach dem SW-Design-Pattern MVC
  • das Abstimmen und das Vermitteln von Software-und Design-Anforderungen zwischen Entwicklern und UI-Spezialisten
  • das Pflegen eines eShop-Fehlerlogging-Systems
Technologien / Methoden:
  • Scrum
  • Agile Softwareentwicklung
  • Telekommunikationsprozesse
  • eCommerce (eShop)
  • Customer User Journey
  • Acceptance Testing (functional, usability)
  • MVC
  • J2EE
  • Java Script
  • CSS
  • Eclipse
  • Off-Shoring
  • Web 2.0

Projektzusammenfassung 06.2001 - 02.2007: CGI Info. Systems and Mgmt. Consultants (Germany) GmbH:  

Kunde: Vodafone Deutschland GmbH
Dauer: 06.2001 - 02.2007
Branche: Mobilfunk/ Telekommunikation / BSS / IT-Dienstleistungen / Software-Entwicklung
Rolle: (extern) Programmer- oder Business Analyst 
Name: Production Support im Bereich CC&B, Projektkoordination- und Kommunikation für ein Unix-Infrastruktur-Upgrade- Projekt, Umsetzung der SW-Quality Assurance und Server- Entwicklung für das VF-ePOS-System
Beschreibung: Die o.g. Projekte zwischen 2001 und 2007, befassten sich umfassend mit dem Lebenszyklus (SDLC) von Systemanforderungen und IT-Prozessen innerhalb der heterogene IT- Systemlandschaft von Vodafone D2.
Aufgaben:
  • das Durchfürhen von unterschiedlicher Aufgaben vom Ermitteln, u?ber das Analysieren, dem Dokumentieren bis zur Abnahme von Projekt-Artefakten wie z.B. Requirements, Call-Data- Records (CDRs), etc.
  • das Leiten eines PMOs
  • das Entwickeln von GUI-Komponenten mit Java Swing
Technologien / Methoden:
  • Anforderungs-, Geschäfts- und Systemanalyse,
  • Anforderungsmanagement
  • IT-Service Management (ITIL)
  • IBM-Mainframe
  • Datenbanktools z.B. TOAD 
  • Testdirector,
  • XML-Spy
  • Eclipse
  • HP-ALM (Quality-Center)
  • Requirements Engineering,
  • REMEDY
  • UNIX,
  • Java Swing
  • User Acceptance Testing
  • Telekommunikationsprozesse
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
  • Reisebereitschaft vorhanden: 20%-30%
  • Zeitliche Verfügbarkeit: sofort
  • Räumliche Verfügbarkeit (1): 1 Tag Remote-Möglichkeit (4+1)
  • Räumliche Verfügbakeit (2): NRW (Düsseldorf + 40 KM) 
SONSTIGE ANGABEN
Herr Stefan Riegels verfügt über langjährige Berufserfahrung auf den Gebieten des agilen und klassischen Anforderungsmanagements und des Business Process Managements (BPM). Er sorgt für abgestimmte Anforderungen, entwirft und optimiert Geschäfts- und IT-Prozesse oder coacht Kollegen.
Sein Rüstzeug sind standardisierte Methoden und Vorgehen u.a. nach IREB und PMI, sowie seine praktischen Erfahrungen in der Softwareentwicklung und sein Verständnis über heterogene Systemlandschaften.
Herr Riegels besondere Stärken liegen in seiner systematischen, strukturierten und trotzdem pragmatischen Arbeitsweise. Durch seine vielschichtigen Projekte, als interner und externer Mitarbeiter in unterschiedlichen Branchen, beweist Herr Riegels seine schnelle Auffassungsgabe. Auf Grund seiner Erfahrungen mit Kollegen aus anderen Ländern, arbeitet Herr Riegels sehr gerne in internationalen Teams.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: