Jens Ebeling nicht verfügbar bis 31.12.2021

Jens Ebeling

Senior Projektmanager mit Schwerpunkt E-Commerce & Digitalisierung

nicht verfügbar bis 31.12.2021
Profilbild von Jens Ebeling Senior Projektmanager mit Schwerpunkt E-Commerce & Digitalisierung aus HalleSaale
  • 06116 Halle (Saale) Freelancer in
  • Abschluss: Senior E-Commerce Manager
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 18.08.2021
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Jens Ebeling Senior Projektmanager mit Schwerpunkt E-Commerce & Digitalisierung aus HalleSaale
DATEIANLAGEN
Lebenslauf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
25 Jahre Erfahrung 

Sprache: Deutsch

Schwerpunktbereiche
  1. Projektmanagement
  2. E-Commerce
  3. Amazon-Business

Projektmanagement
  • Projekt-Planung
  • Projekt-Setup
  • Projekt-Steuerung
  • Projekt-Überwachung
  • Risikomanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Agentur-Steuerung
  • Team-Steuerung
  • Scrum
  • Rolle-Scrummaster
  • Rolle-Productowner
  • JIRA-Administration
  • Confluence-Administration


E-Commerce
  • Strategie & Konzept
  • Shop-Setup
  • PIM+DAM+MDM
  • Payment
  • Shop-Logistik
  • B2B/B2C
  • Rechtliches im E-Comemrce
  • Marktplatz-Anbindungen
  • E-Commerce-Automation
  • Email-Marketing
  • Shopanalyse & KPIs
  • Riskmanagement


Amazon-Business
  • Amazon Strategie
  • Amazon Produktsourcing
  • Amazon Productlaunch
  • Amazon SEO
  • Amazon Branding
  • Amazon Performance
  • Amazon Rezensionsaufbau
  • Amazon Automation
  • Amazon PPC
  • Amazon Logistik
  • Amazon International


Tools
  • E-Commerce & Web
    • Amazon-Seller-Central
    • Plentymarkets
    • Alibaba
    • Sellics
    • Magento 2 (Commerce)
    • Nexus
    • Shopware
    • SAGE-Officeline
    • Google-Analytics
    • Google-Adwords
    • Inxmail
    • WordPress
  • Collaboration
    • JIRA
    • Confluence
    • Teams
    • Slack
    • Microsoft 365


Branchenerfahrung
  • Pharma
  • Großhandel
  • Einzelhandel
  • Amazon-Seller
PROJEKTHISTORIE
  • 11/2017 - 03/2021

    • Zur Rose Pharma GmbH
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Projektmanager für E-Commerce & Digitalisierung
  • Beim nebenstehenden Unternehmen begleitete ich unter anderem hautpverantwortlich zwei größere Projekte
    1. Shop-Migrationsprojekt (Magento 1 auf Magento 2)
    2. Digitalisierung der Abteilung Marketing

    Der Arbeitsschwerpunkt lag demzufolge in den Bereichen E-Commerce, Projektmanagement und Digitalisierung.

    Projekt 1: Shop-Migration 

    Ich war als Projektmanager und Product Owner im E-Commerce Migrationsprojekt von August 2018 bis Oktober 2019 für die Migration von vier OTC-Shops in Magento 2 „Commerce“ für die Apotheke Zur Rose im B2C zuständig. Dabei trug ich Budgetverantwortung und übernahm die fachliche Mitarbeiter- und die Agentur-Steuerung.

    Der Projektauftrag beinhaltete:
    1. Vollständige Migration von drei Apothekenshops (zurrose.de + zurrose.at + vitalsana.com) auf ein neues Zielsystem und eine weitere Marke (vfg.com) in den neuen ZR.DE-Shop.
    2. Vollständige Ablösung der unterschiedlichen Shopsysteme (Magento 1 + Braintags-Shop) und Überführung in ein Magento 2 ,Commerce' (Enterprise)-System mit mehreren Instanzen.
    3. Einführung eines zusätzlichen Product Information Management (PIM)-Systems basierend auf Pimcore
    4. Finden hochgradiger Synergien & Reduzierung von Prozessen, Entwicklungsaufwänden und Betreuungskosten.
    5. Vollständiger Erhalt und Funktionalität aller bisher angeschlossenen ERP-Systeme.
    6. Anpassung nur weniger Prozesse beim Kooperationspartner Apotheke Zur Rose.
    7. Verschmelzung zweier Marken während der Migration von ,vfg.com' zu ,zurrose.de'.
    Projektziele
    • Umstieg vom Shopsystem Magento 1 auf Magento 2 für zurrose.de + zurrose.at
    • Ablösung des alten Vitalsana-Shops durch Umzug auf Magento 2
    • Einführung eines PIM-Systems für alle Mandanten
    • Skalierbare Mandantenfähigkeit
    • Umstellung der Shops auf Mobile-Ready
    • Konsolidierung der ECO-Systeme im Marketing
    • Einheitliches Tracking-System und einheitliche Tagmanager
    • Einheitliche Newsletter-Systeme und einheitliches PIM-System
    • Einheitlicher Payment-Service-Provider
    • Migration des Kooperationspartners Apotheke vfg.com in die zurrose.de
    • Wechsel der Magento-Agenturdienstleister
    • Einhaltung Projekt-, Zeit- und Ressourcenbudget

    Umsetzungs-Anteile
    • 40% intern
    • 50% Webshop-Agentur
    • 10% andere Dienstleister

    E-Commerce Toolsetup
    • Pimcore (Produktinformationssystem)
    • PROKAS (Apothekenkassensystem)
    • Axapta (ERP-System)
    • Navision (ERP-System)
    • Payone (Zahlungsdienstleister)
    • Google 360 und Google-Tagmanager
    • Emarsys (Newslettersystem)

     

    Projektumfang
    • 25 Teilprojekte insgesamt
    • ca. 25 beteiligte Mitarbeiter, davon 3 Projektmanager/ Product Owner
    • ca. 10 Personen der beteiligten externen Agentur

     

    Herausforderungen
    • Umsetzung Projektsetup im laufenden Projekt aus Zeitgründen
    • Hochkomplexe Migration
    • Apotheken-Shops in unterschiedlichste Systemlandschaften eingebettet
    • Unterschiedliche Funktionen für jeden Shop und dahinterliegende Prozesse
    • Vereinfachung und Erarbeitung von Synergien
    • Projekte im Projekt
    • Evaluierung, Aufsetzen und Einführung PIM-System für die Artikelpflege
    • Wechsel von mehreren Zahlungsanbietern zu einem Payment Provider
    • Zeitliche Harmonisierung diese Projekte mit dem eigentlichen Projekt
    • Dienstleisterwechsel im Bereich der Magento-Shopentwicklung
    • Umstellung der internen Projektarbeit auf teilagile Arbeitsweise
    • Integration einer "fremden" Marke (Vitalsana)

     

    Meine Tätigkeitsschwerpunkte:

    Projektsetup
    • Projekt-/Produktziele festlegen
    • Productvision-Board erstellen
    • Kick-Off vorbereiten/durchführen
    • Risikoanalysen
    • Anforderungsanalyse mit Stakeholdern durchführen
    • Scope und MVP für das Projekt abstimmen
    • Rollen, Tätigkeiten und Personen im Projekt definieren
    • Regeltermine festlegen
    • BudgeUKostenrahmen ermitteln
    • Ressourcen ermitteln (intern, extern)
    • Ausschreibungen/Stellenbeschreibungen erstellen
    • Tool-Setup definieren
    • Einrichten Confluence-Bereich
    • Aufsetzen JIRA-Projekt
    • Agenturauswahl
    • Projekt strukturieren (Teilprojekte, Meilensteine, Abhängigkeiten, Roadmap, User-Stories,
    • Epics, ... )

     

    Projektdurchführung
    • Budget-Controlling
    • Aufbau von Controlling-Strukturen und regelmäßiges Monitoring
    • Reporting
    • Ressourcenplanung
    • Kommunikation mit allen Beteiligten: Dailys, Weeklys, Review-, Planungsmeetings
    • Projektbegleitung
      • Sicherstellung vorhandener Prozesse
      • Einführung neuer Prozesse im Team/im Unternehmen inkl. Schulung der Key-User
      • Informationsaufbereitung und -verteilung
      • Dokumentation der wichtigsten Prozesse, Funktionen
    • Koordination externer Technologiedienstleister und Sicherung der Umsetzungsqualität
    • Erstellung und Umsetzung von Spezifikationen, Akzeptanzkriterien,
    • Aufwandsabschätzungen
    • Releaseplanung
    • Begleitung von Deployments
    • Projektüberwachung
      • Risiken
      • Ziele und Meilensteine
      • Kosten
      • Qualität
      • Systeme
      • Prozesse

    Projektrollout und Abschluss

    • Planung und Timeline
    • Erstellung von Go-Live-Checklisten
    • Koordination aller Beteiligten
    • Identifikation der Risiken
    • Fehlermonitoring
    • Dokumentation des Projektfortschritts
    • Übergabe und Pflege Backlog verbleibender Arbeiten
    • Überführung regelmäßiger Arbeiten in den operativen Betrieb



    Projekt 2: Digitalisierung/Digitale Transformation

    Seit November 2017 verfolgte ich die schrittweise Einführung digitaler und agiler Arbeitsmethoden in der
    Abteilung Marketing. Viele Themen rund um Digitalisierung wurden mir übertragen. Insbesondere die Themen Digitale Welt, Agile Arbeitsmethoden, Tool-Landschaft, Digitalisierung von Prozessen, Konzeption mobiles Arbeiten für die Marketing-Abteilung. Die Digitalisierung erfolgte im Marketing wie folgt

    Einführung von Confluence
    • Initiative zur Einführung von Confluence als Dokumentations- und Archivtool
    • Verantwortung für den schrittweisen Aufbau zahlreicher Wissensbereiche
      • Zurverfügungstellung geeigneter Confluence-Strukturen für Mitarbeiter
      • Erstellung von Berechtigungs-Konzepten
      • Konfiguration der entsprechenden Bereiche
      • Recherche zu geeigneten Confluence-Erweiterungen
    • Verfolgung der stufenweisen Einführung des Tools
      • zunächst für einzelne Personen
      • dann für kleine Teams
      • bis hin zur komplette Marketing-Abteilung
    • Transformation im Marketing
      • weg von Word ---+ hin zu Confluence
      • Hinweise zur korrekten Nutzung des Tools an das Team
      • Zielerreichung, da die Mitarbeiter den Nutzen und die Vorteile von Confluence
      • erkannten
    • Übernahme folgender Rollen
      • Confluence-Administrator
      • Stratege für strukturiertes Wissensmanagement
      • Mentor und Ansprechpartner für Kollegen

    Einführung von JIRA
    • Initiative zur Einführung von JIRA, zunächst im Rahmen des Webshop-Projektes, später
    • auch für die allgemeine Aufgabensteuerung im Marketing
    • Verantwortung für die auch hier erfolgte wieder die schrittweise Einführung
      • Aufsetzen eines ersten Projekte zunächst für das Webshop-Team
      • inkl. Schulung und Transformation des eigenen Teams
      • später folgten über Key User und Multiplikatoren ca. 15 weitere JIRA-Projekte, die zur Transformation der Marketing-Arbeitsprozesse führten, die Einführung wurde durch umfangreiche und bedarfsgerechte Schulungsangebote begleitet
    Einführung Slack
    • Initiative zur Einführung von SLACK für die virtuelle Zusammenarbeit im Webshop Team --> später in gesamten Marketing-Abteilung
    • Administration und Schulung der Mitarbeiter
    Unterstützung der Kollegen beim Digitalisierungsprozess
    • Schulung
    • Moderation
    • Korrekturschleifen
    • Ansprechpartner für Rückfragen und Bedenken unter Beachtung von unterschiedlichen Bedarfen und Geschwindigkeiten

  • 03/2012 - 08/2016

    • Relaxdays GmbH
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Konsumgüter und Handel
  • Projektmanager für E-Commerce, Softwareentwicklung und Onlinemarketing
  • 4,5 Jahre maßgeblich am Aufbau des E-Commerce-Unternehmens beteiligt.

    Onlinemarketing: Einführung Email-Marketing mit Inxmail (2012)
    • Anforderungskatalog für Email-Marketing erstellt
    • Eruierung und Vergleich von Software für Email-Marketing
    • Einholen von Angeboten für Mailsysteme + Verhandlung mit Anbietern
    • Klärung technischer Rahmenbedingungen für das Mailsystem (Systemvoraussetzungen, Skalierbarkeit, Sicherheit, Schnittstellen zur hauseigenen Warenwirtschaft SAGE Office Line, Template Auswahl,...)
    • Beauftragung und Einrichtung eines Mietsystem (ASP)
    • Strukturelle Einrichtung von Inxmail (Benutzer, Rollen, Empfängerlisten, Zielgruppen, Testprofile, Bausteine, Filter)
    • Aufbau von rechtssicheren Email-Empfängerlisten
    • Erstellung Konzept für tiefe Integration in den Shopware-Shop
    • Einrichtung und Auswertung von Split-Tests
    • Einrichtung von Zielgruppen-Newslettern (mit Hilfe des E-Commerce-Templates)
    • tägliche, wöchentliche und monatliche Auswertung von Newslettern
    • Einrichtung von Trigger Mailings (Geburtstagsmailing, Warenkorbabbrecher)
    • Durchführung von Mitarbeiterschulungen
    • Einrichtung von Freigabe Workflows
    • Durchführung von Qualitätstest (Engerätetest, Eyetracking, Spamtest)
    • Konzept für dynamische, prozessorientierte Newsletter erstellt


      E-Commerce: Aufbau Onlineshop relaxdays.de mit Shopware (2012 bis 2014)
    • Anforderungskatalog für den relaxdays-Onlineshop zusammentragen
    • Eruierung und Vergleich von Online-Shopsystemen (Shopware, Oxid, Magento,4Sellers )
    • Einholen von Angeboten für Shopsysteme + Verhandlung mit Anbietern
    • Klärung technischer Rahmenbedingungen für das Shopsystem (Systemvoraussetzungen, Skalierbarkeit, Sicherheit Server (Managed Server oder Root Server), Schnittstellen zur hauseigenen Warenwirtschaft SAGE Officeline, Auswahl geeigneter Plugins (z.B. für Zahlungssysteme), Beantragung SSL-Zertifikat)
    • Installation + Konfiguration des Shopsystems auf einem Managed Server
    • Planung und Konfiguration von Backup/Restore Strategien
    • Einarbeitung Mitarbeiter in Backend + Frontend
    • Erstellung Shop-Kategorie-Konzept
    • Erstellung Anforderungs-Katalog für folgende Schnittstellen
      • Artikel-Export (Übertragung der Artikeldaten von WaWi zu Shopware)
      • Bestellimport (Bestell- und Kundendaten von Shopware in WaWi)
      • Statusupdates (Übertragung der aktuellen Bestellstati in den Shop)
    • Konzept-Shop-Usability
    • Erstellung + SEO-Konzept (htacces - 301 Weiterleitungen, Aufbau URL, Aufbau robots.txt, Vermeidung Duplicate Content,Umstellung Shop auf https, Einrichtung Sitemap, Bilder-SEO, Titel, Texte, Meta-Daten, Rich-Snippets, ...)
    • Migrations-Konzept von 4Sellers-Shop zu Shopware 3.5 (später zu 4)
    • Integration diverser Tools bzw. Drittanbieter (google Webmastertools, google-Merchant-Center,Bing Webmastertools, xovi, google-Analytics, google-Adwords, Inxmail mit Doppel-Opt-In, Paypal, Sofortüberweisung, Klarna, Trusted Shops,ipayment, ...)
    • Permanente Optimierung des Shops (Checkout, Cross-Selling, Upselling, Konzeption Kundenkonto, Differenzierung B2B und B2C, Kundenbindung durch Bonussysteme, Umstellung auf Responsive Design, Cache-Optimierung, SEO-Optimierung, Optimierung Produktdetailseite, Anpassung von Schnittstellen, Gutscheincodes)
    • Aufbau und Pflege diverser Shop-Content-Seiten (Impressum, AGB, Bestellablauf, Zahlungsarten, Bildnachweis, Lieferzeiten, Versandkosten, Widerruf, Hilfe, Rückgabe)
    • Template-Anforderungen definiert (für Startseite, Kategorieseite, Detailseite, Checkout, Einkaufswelten, Kategorieseiten, Contentseiten)
    • Konzept und Überwachung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Online-Shops
    • Anforderungskatalog für Test-, Stage- und Live System erstellt (SVN, Server, Prozesse)
    • automatische Shop Überwachung mittels PRTG-Monitor eingerichtet
    • Checkliste für manuellen Shoptest entwickelt
    • automatischen Shoptest mittels Ranorex
    • tägliche, wöchentliche und monatliche Kennzahlen-Überwachung mittels google-Analytics und eigenen Kennzahlen
    • Konzept für eine verbesserte Shopsuche (Ersatz für die nicht brauchbare Shopware Suche wurde benötigt, Umsetzung mithilfe von OSS, Suggest, Topseller, ähnliche Produkte, Berücksichtigung Rechtschreibfehler + Synonyme)
    • Einrichtung Produktexporte (billiger.de, google Merchant-Center, idealo.de, kauflux, yatego)
    • Anpassung der Shop Konfiguration auf Relaxdays-Unternehmensprozesse (Kundengruppen, Steuer, Länder Konfigurationen, Versandkosten, Preisgestaltung, Währungen, Nummernkreise, Ausspielung von Topsellern, UST-ID-Prüfung)
    • Konzept und Durchführung der Migration von Shopware 3.5 auf 4.0


    Webcontrolling (2012-2014)
    • Erhebung von Nutzungsdaten im Shop, Blog, Email-Marketing und auf Social Plattformen
    • Nutzung von Webanalysetools wie google Analytics, Xovi und Inxmail.
    • Einrichtung von Website Zielen und Profilen
    • Messen und Erkennen von Besucherströmen
    • Zusammenführen und Clustern der Nutzungs und Conversion Daten verschiedener Systeme
    • Ausschließen eigener Nutzungsdaten aus den Berichten
    • Erstellung von Berichten für Mitarbeiter und andere Abteilungen
    • Auswertung, Potenzialerkennung, Ableitung von Handlungsempfehlungen für Conversion-Optimierung, SEO-Optimierung und Content-Optimierung

    E-Commerce: Aufbau Ebay-International (2014-2015)
    • Projektplan zur Anbindung von 13 Ebay-Marktplätzen erstellt (BE, DE, FR, UK, IE,IT, NL, PL, CH, ES, AU, CA, US)
    • ebay-Konten eröffnet und konfiguriert
    • ebay Rahmenbedingungen konfiguriert (Zahlung, Versand, Rückgabe)
    • rechtliche Rahmenbedingungen geklärt (Impressum, internationale AGB, Widerruf)
    • Anforderungskatalog und Wireframe für ein Relaxdays-eigenes Ebay-Template erstellt
    • Ebay-Template umsetzen lassen
    • Einarbeitung in Ebay-Schnittstelle und ebay Modul von 4Sellers
    • Anforderungen an Artikel- und Bilddaten eruiert
    • Artikeldaten mit dem Software Team in ebay konforme Daten migriert
    • Konzept und Projektplan für eine webbasierte Übersetzungsplattform erstellt
    • Umsetzung der Übersetzungsplattform und Einführung ins Übersetzungsteam-Team
    • Aufbau und Pflege einer internationalen Versandkostentabelle
    • Ebay-Fehler-Meldungen überwacht
    • Ebay-Prozesse mittels PRTG-Monitor überwacht
    • Angebote auf marktplatz spezifische Besonderheiten angepasst  (Währungen, Zahlarten, rechtliche Anforderungen)


    Teamleitung: Aufbau und kommisarische Betreuung eines Übersetzungsteams (2014)
    • für die Befüllung der internationalen Ebay-Marktplätze wurde ein mehrköpfiges Europa Team benötigt und aufgebaut
    • Anlernen der Mitarbeiter
    • Ansprechpartner für Workflow und Fragen rund um internationale Angebote
    • Feedbackrunden zur Verbesserung von Software und Workflow mit Mitarbeitern geführt
    • Überwachung von Quantität und Qualität des Europa Teams


    Teamleitung: Aufbau einer Software-Abteilung (2013-2016)
    • Ist-Analyse der Prozesse von Relaxdays durchgeführt
    • Zielanforderungen für eine Softwareabteilung definiert
    • Personalbedarfsplanung aufgestellt
    • Stellenausschreibungen formuliert und auf diversen Portalen veröffentlicht (Stepstone, Xing, IT Mitte, Arbeitsagentur)
    • Bewerbungsgespräche geführt
    • Bewerbertests durchgeführt
    • Welcome Day organisiert und durchgeführt
    • Integration neuer Mitarbeiter in bestehende Prozesse und Projekte
    • regelmäßige Feedbackgespräche durchgeführt
    • Schaffung einheitlicher Rahmenbedingungen für die Softwareabteilung (2-er Teams, Aufgabenverteilung, Hardware, Software, Projektmanagement-Methoden, Schulungen, räumliche Bedingungen)
    • zusammen mit der IT-Abteilung wurde technische Voraussetzungen für die Softwareabteilung geschaffen (Übersicht über hausinterne Serverstrukturen, leistungsfähige Arbeitsplatz PCs, virtuelle Server Strukturen für Test, Stage und Live Systeme, Backupstrategien, IT-Sicherheitsrichtlinien, Workflows, Kommunikationsmittel…)
    • Einführung einer Versionierungssoftware (SVN und später Git)
    • Einführung von Projektmanagement Tools (zuerst Projektron, ab 2015 dann JIRA & Co)
    • Einführung von hausinternen Schulungen
    • Führung der Softwareabteilung nach Projektmanagementmethode “Scrum”


    Teamleitung: Relaxdays-Intranet (2014-2016)

    • Erstellung Anforderungskatalog für das Relaxdays Intranet in mehreren Stufen
    • Marktanalyse und Tests vorhandener Intranet-Systeme
    • Entscheidung für Eigenentwicklung
    • Erstellung Projektplan und Meilensteine
    • Zusammenstellen und Führen des Teams
    • Vorgabe und Schaffung technischer Rahmenbedingungen
    • schriftliche Dokumentation der Anforderung der einzelnen Module
    • Erstellung von Wireframes mit Hilfe von Hotgloo
    • Projektkoordination
    • Schnittstelle zwischen Mitarbeitern, Abteilungen, CEO, und externen Dienstleistern
    • Projektauswertungen
    • Projektsupport

     

    Teamleitung: Entwicklung einer webbasierten Software “Artikelmanager für den E-Commerce” (2014-2016)

     
    • Ziel: Software zur rechnergestützten Erfassung von Artikeln
      • Assistent Gestützte Artikelerfassung
      • inkl. Abbildung Relaxdays-eigener Workflows für die Artikelaufnahme
      • inkl. Live-Validierung der Artikeldaten gemäß hausinterner Vorgaben
      • inkl. Artikel Freigabesystem für Livestellung im Shop und auf Marktplätzen
      • inkl. tiefe Integration in Warenwirtschaft und vorhanden Relaxdays-Prozessen
      • inkl. Übersetzungs Masken von Artikeldaten
      • inkl. Bildmanagement
      • inkl. Artikelmerkmale verschiedener Systeme
      • inkl. API-Anbindung mehrerer Marktplätze, Shops und Plattformen (Amazon, Ebay, ..)
      • inkl. Multi User Unterstützung
      • inkl. Multi Sprachunterstützung
      • inkl. Artikel-Inspektor (gibt Auskunft über Vollständigkeit und Fehler)
      • inkl. Rechtesystem
      • u.v.m.
    • Ist-Analyse der Prozesse und Workflows im Unternehmen durchgeführt
    • Ist-Analyse sonstiger Vorgaben durchgeführt (Server, Schnittstellen, Kompatibilität, Datenbanken, Anbindung an Drittsysteme)
    • Erstellung eines umfangreichen Anforderungskatalogs (Artikel Qualität, Software, Hardware, PM-Tools, Workflows, Marktplatz Vorgaben,  …)
    • Erstellung Grobkonzept + Feinkonzept für alle Phasen des Projektes
    • Erstellung Wireframe zur Visualisierung der geplanten Software mittels Hotgloo
    • Zerlegung des Projektes in diverse Meilensteine, Sprints, Epics und Aufgaben
    • Zusammenstellen und Anleiten der Teams
    • Koordinator zwischen CEO, diversen Abteilungen und Softwareabteilung
    • Durchführung der Releaseplanung
    • Überwachung von Hard-und SOftware, sowie Prozessen und Kennzahlen mittels PRTG-Monitor
    • regelmäßige Softwaretests und Sicherstellung der Artikel Datenqualität
    • Durchführung von Mitarbeiterschulungen
    • Bekanntgabe von neuen Softwarefunktionen an die betreffenden Abteilungen
    • Dokumentation der wichtigsten Prozesse, Funktionen in Wissensdatenbank (Confluence)
    • Anforderungskatalog für SSIS-Pakete, Batches und SQL-Aufträge erstellt

     

    Einführung Projektmanagement-Tools von Atlassian (2015 - 2016)

     
    • Mit steigender Komplexität und immer höheren Anforderungen an das Projektmanagement war ein Wechsel auf professionelle Projektmanagement-Tools notwendig
    • Softwareprodukte von Atlassian wurden eruiert
    • In Teststellungen selbständig in JIRA, Confluence, Servicedesk und Hipchat eingearbeitet
    • eigenverantwortliche Integration dieser Softwarelösungen
      • Besorgung der Atlassian-Lizenzen
      • Beantragung der technischen Voraussetzungen bei der IT-Abteilung
      • Überwachung und Koordination des Self-Hostings der Atlassian Produkte
      • selbständige Konfiguration der Atlassian Produkte (Anbindung an AD, Einrichtung von Projekten, Rollen, Teamspaces, Workflows, Berechtigungen)
      • Einrichtung von Multiprojekten
      • Migration der Projekte von Projektron zu Jira
    • Einführung der Software zunächst im eigenen Team  (später in anderen Teams)
      • Schulungen
      • Nachjustierung von Workflows ect.
      • Überwachung der korrekten Nutzung
      • Einbeziehung in die tägliche Projektarbeit
      • ausschließliche Kommunikation über diese Tools
      • Beauftragung der Nachinstallation diverser anderer Tools (Bamboo, Fisheye)

    Teamleitung für sonstige Projekte
    • Anbindung Plentymarkets am Intranet/WaWi (2015-2016)
    • Anbindung Ricardo.ch an WaWi (2015/2016)
    • automatische Adressvalidierung bei neu eingegangenen Bestellungen (2013)
    • automatische Frachtführer Optimierung (2013)
    • automatisches Aufgabencenter (2014-2016)
    • Koordination von Auswertungen und Abfragen für andere Abteilungen


    Ansprechpartner für rechtliche Rahmenbedingungen im E-Commerce (2012 - 2016)
    • Verbraucherschutzvorschriften
    • Fernabsatzrecht
    • Informationspflichten
    • Rechtliche Anforderungen im B2C- und B2B-Handel


    Ansprechpartner für Warenwirtschaftssystem SAGE Office Line
    • alles rund um Artikelanlage und Artikelverwaltung
    • Konfiguration und Bedienung diverser Dritt Module (4Sellers für ebay, 4Sellers für Amazon, 4Sellers Plattform, Zahlungsverkehr)
    Zusammenspiel diverser Softwareprodukte, Module und Prozesse mit der Warenwirtschaft als Herzstück

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Reisebereitschaft
Zur Einarbeitung kann ich bis zu 3 Tage vor Ort beim Kunden sein.
Danach bevorzuge ich Remote-Arbeit.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:


exali IT-Haftpflicht-Siegel (Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder):

Das original exali IT-Haftpflicht-Siegel bestätigt dem Auftraggeber, dass die betreffende Person oder Firma eine aktuell gültige branchenspezifische Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Diese Versicherung wurde zum Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder abgeschlossen.

Versicherungsbeginn:
08.04.2021

Versicherungsende:
01.05.2022

Zum exali-Profil »

WEITERE PROFILE IM NETZ