Profilbild von Martina Hoepfner Prozess- IT Transitionsberatung und Fachberater Förderbanken aus KlosterLehnin

Martina Höpfner

verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 01.03.2020

Prozess- IT Transitionsberatung und Fachberater Förderbanken

Firma: Höpfner Consulting
Abschluss: Diplom Ökonom
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
verhandelbar
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)

Skills

Kernkompetenzen:
  • Prozess- und Organisationsberatung, insbesondere im Rahmen von IT-Transitions- und Changeprojekten,
  • Strukturierte Problemlösung (z. Bsp. Fish-Bone)
  • Unterstützung bei IT-Compliance- und Governance-Überleitung im Rahmen von Transitionen,
  • Unterstützung im Rahmen von Öffentlichen EU-weiten Vergabeverfahren 
  • Dienstleister-Steuerung,
  • Förderbanken (ABAKUS) Fachberatung, inklusive Konzeption, Customizing, Testmanagement, Schulung
  • Projektmanagement
  • Business Process Architektur
Skills:
  • Design Thinking
  • Six Sigma Zertifzierung Green Belt (Lean-Management)
    • Notationssprachen - BPMN, eEPK 
    • Tools - Visio, ADONIS
  • Experte Kameralistik und Förder(banken)prozesse
  • SAP ERP, FS-BP, SAP-ABAKUS, SAP LM
     

Projekthistorie

Die nachfolgend aufgeführte Projekthistorie umfasst eine Auswahl der Projekte seit 2008. Die Projekthistorie vor 2008 kann gern bei Interesse nachgeliefert werden.

Januar 2017 – heute 
Kunde: Landesbank
Projekt / Aufgabe:
Transition eines Rechenzentrums und mehrerer Anwendungssysteme auf einen Generalunternehmer für die Agrarflächenförderung und eines dispositiven Systems 
Kurzbeschreibung: Unterstützung bei der Umsetzung der IT-Governance und Transition der IT-Service-Prozesse
  • Vorbereitung und Prüfung diverser Berichtsanforderungen, wie
    • Management-Berichte
    • Service-Operations- und Verfügbarkeits-Berichte
    • Security-, Compliance- und Revisions-Berichte
    • Access-Management-Berichte
  • Aufbau und Abstimmung der Meetingstrukturen
  • Klärung und Aufbau KPI Reporting       
    • Incident- und Change Management
    • Servicedokumentation
  • Gremien und Berichte  
  • Vorbereitung Lenkungskreise, Vorstandsvorlagen, Projektberichte
  • Abstimmung, Definition und Einführung, sowie Dokumentation der IT- Serviceprozesse      
  • Vorbereitung und Moderation von Prozessworkshops
Rolle: Beraterin
 
Februar 2016 – Dezember 2016
Kunde:
Landesbank 
Projekt / Aufgabe: EU-weite Öffentliche Vergabe / Ausschreibungen zur Wartung und Weiterentwicklung von Anwendungssystemen einer Förderbank
Kurzbeschreibung:
  • Erarbeitung und Abstimmung der Ausschreibungsunterlagen und Leistungsanforderungen gemäß dem konkreten Ausschreibungsgegenstand
  • Bewertung von eingegangenen Teilnahmeanträgen und Angeboten
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Verhandlungsgesprächen
  • Unterstützung bei der Auswahl von Bietern im öffentlichen Vergabeverfahren
  • Vorbereitung und Durchführung von Managementbesprechungen
  • Erstellung von Statusberichten
  • Unterstützung bei Fragen zum Vorgehen bei  Problemlösung
Rolle: Beraterin
 
August 2014 – heute
Kunde:
Landesbank
Projekt / Aufgabe: Prozessberatung im Rahmen des bankeneigenen LEAN Projektes und des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
Kurzbeschreibung:
  • Istaufnahme diverser Prozesse einer Organisationseinheit (OE)
  • Durchführung von Reviews und diverser Workshops zur Ermittlung von Optimierungspotentialen
  • Definition und Dokumentation von Standard-Prozessen über SOP (Standard Operation Procedure) und VISIO
  • Strukturierte Problemanalyse (Fisch-Bone-Methode) und Identifikation des Vorgehen zur Problemlösung
  • Ermittlung von Einsparungspotentialen aus Prozessänderungen
  • Management Dialog zu Auswirkungen der Prozessanpassungen und Steuerungsmöglichkeiten für das Management der OE
  • Unterstützung bei der Reorganisation und Aufgabenneustrukturierung nach einer wesentlichen Auslagerung von Anwendungssystemen einer Organisationseinheit
Rolle: Beraterin

Februar 2014 – August 2014
Kunde:
Landesbank/Förderbank 
Projekt / Aufgabe: Einführung einer neuen Software zur Abwicklung der Flächenförderung für ein Bundesland
Kurzbeschreibung:
  • Abstimmung und Definition Prozesse IT Service Management für die neue Softwarelösung
  • Definition Vertragsumfang und Service Level Dienstleister
  • Erstellung und Abstimmung von Testfällen betriebstypischer Abäufe
  • Definition der Anforderung für Monitoring und Alerting der neuen Softwarelösung
  • Erstellung Betriebskonzept

Rolle: Beraterin
Systemumgebung: SAP ERP, Web-Portal
 
April 2012 – Februar 2014
Kunde: Sprachinstitut
 
Projekt / Aufgabe: Einführung einer offenen Software zur Sprachkursadministration (OSKA)
Kurzbeschreibung: 
  • Projektleitung Projektteam Dienstleister
  • Klärung vertraglicher Inhalte und Auslegungsspielräume (EVB-IT Vertrag) 
  • Anforderungs- und Change Management, sowie Eskalationsmanagement
  • Steuerung, Einsatzplanung, Koordination verteilter Teams
  • Budget- und Meilensteinplanung und –controlling
Rolle: Projektleiterin
Systemumgebung: SAP SLCM

April 2011 - April 2012
Kunde: Förderbank
 
Projekt / Aufgabe: Ablösung der Altsysteme und Einführung von SAP ERP, SAP ABAKUS Beratung und Fachkonzeption
Kurzbeschreibung:
  • Qualitätssicherung der vorhandenen Fachkonzeption, Durchführung von Reviews
  • Definition und Design der ABAKUS Komponente Fördermittelverwaltung
  • Erstellung einer übergreifenden Schulungskonzeption
  • Schulungsplanung
  • Analyse der Business Cases der Förderbank
  • Definition der Schulungsmodule
Rolle:SAP ABAKUS Beraterin
Systemumgebung:SAP ERP / ABAKUS
 
juni 2008 - März 2011
Kunde:
Förderbank 
Projekt / Aufgabe: Ablösung bestehender Großrechnersysteme
Migration der Bestände in SAP LM (Loans Management)
Kurzbeschreibung:
  • Planung, Steuerung und Controlling von Budget, Zeit- und Ressourcen, Statusberichte an Projektleitung
  • Fachkonzeption, Planung und Koordination der Realisierung
  • Funktions- und Integrationstest, Testfalldefinition und Testvorgehen
  • Initiierung, Koordination der übergreifenden Soll-Prozessdefinition zwischen den einzelnen Teilprojekten und Arbeitspaketen
  • Übergreifende Klärung diverser Geschäftsvorfälle
  • Dokumentation der Ergebnisse (ADONIS; Protokolle) als Vorgabe für die Umsetzung im NRW.IDAS
  • GAP-Analyse bestehender GV, Erstellung von geschäftsvorfallbezogenen Merkblättern
  • Expertin für die Definition und Gestaltung einer neuen Fördermittelverwaltung
  • Durchführung von Workshops, Fachkonzeption, DV-Konzeption, Customizing
  • Durchführung von Funktions- und Integrationstest, Definition von Testfall-mastern und Testvorgehen
  • Ablaufcustomizing für diverse Förderprogramme, integrativer Test diverser Förderprogramme
  • Vorbereitung und Durchführung von Anwenderschulungen
Rolle: Teilprojektleiterin, Beraterin
Systemumgebung: ADONIS, SAP LM

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

100% Reisebereit, Großraum Berlin/Potsdam bevorzugt

Kontaktformular

Kontaktinformationen

Registrieren