Profilbild von Chris Brookhuis IT Berater aus Mendig

Chris Brookhuis

teilweise verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 27.04.2021

IT Berater

Abschluss: 1986
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
all inclusive (ohne Mehrwertsteuer)
Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | niederländisch (Muttersprache)

Dateianlagen

cv-brookhuis-Deutsch-20210416.pdf

Skills

-    Selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
-    Kommunikationsfähig, sowohl auf strategischem, taktischem und operationellem Niveau 
-    Schnelle Auffassungsgabe mit Blick für Detaillösungen
-    Gutes logisches und analytisches Denkvermögen
-    Gute soziale Fähigkeiten
-    People Manager
-    Führungskraft
-    Viel Erfahrung mit gängigen Projektmanagement Methoden (Prince II, MSP)
-    Erfahrung mit ITIL, BISL

Projekthistorie

06/2020 - bis jetzt
Projektleiter/Berater
Ministerium für Justiz und Sicherheit (>10.000 Mitarbeiter)
Öffentlicher Dienst

In 2015 hat das Ministerium für Justiz und Sicherheit ein Auftrag erteilt an G4S zur Realisierung und Implementierung von eine Zahl Infrastruktur für Bußgelder und allgemeine Zahlungen an die Polizei und die Grenzpolizei. Der Vertrag läuft ab in Januar 2023. In Juni 2020 habe ich angefangen mit die Exploration von die Fortsetzung von dem Vertrag, die Zahlungsdienstleistungen und die vorhandene Infrastruktur.

In die Explorationsphase wurden Kenntnisse zu neue Programmanforderungen gesammelt. Gleichzeitig wurden Erforschungen gemacht nach: neue Entwicklungen in Zahlungsvorgänge, Änderungen in Zahlungsverhalten, Potentielle neue Dienstleistungen und eventuelle neue Prozessgänge.  Anbei wurde eine Auswertung gemacht bei den Dienstleistern von die heutigen Infrastruktur und die Führung von dem aktuellen Vertrag.

Den Abschlussbericht wird in Mai 2021 präsentiert an dem Auftraggeber.

05/2019 - 04/2021
Projektmanager
Immigrationsdienst (IND) (1000-5000 Mitarbeiter)
Öffentlicher Dienst

In diesem Projekt wurde die Basis gelegt für die Digitalisierung von die Prozesse von dem Bereich Asyl und Schutz von die Immigrationsdienst. In die Initiationsphase wurden eine mehr Jahre Vision für den Bereich aufgestellt, und weiterhin ein Businesscase, ein Projektplan und ein Budgetplan. Auch eine erste Projekt Start Architektur wurde erstellt.  Nach die Genehmigung der Produkte hat das Projekt Ende 2019 angefangen.
Das Projekt wurde gestartet mit ein Scrum Team in eine agilen Projektansatz. Die erste strukturierte Registerdateien wurden entworfen und realisiert. Daten konnten hierdurch strukturiert aufbewahrt werden und in weitere Prozessschritte den Zugriff auf die Daten ermöglicht. Dabei wurden neue Architektur Komponenten eingeführt zur Unterstützung der Entwicklung. Weiterhin wurden  Aufgabe orientierte  App’s entwickelt womit Prozessschritte durch den Zugriff auf die Gespeicherten Daten teilweise automatisiert werden könnten.
Neben diese operationelle Vorteile bietet der Ansatz auch neue Möglichkeiten für bessere Steuerung im operationellen, taktischen und strategischen Bereichen und kann flexibler reagiert werden auf neue schnell ändernde Umstände.

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Vorzugweise im raum Montabauer - Koblenz - Bonn - Köln.
Weiter weg möglich, abhängig von Kunde, eventuelle Remote Möglichkeiten, Begleichung Reise- und Unterbringungskosten und Stundensatz.

Kontaktformular

Kontaktinformationen