Christoph Lefkes verfügbar

Christoph Lefkes

Projektmanagement - Krisenintervention - fachliche und technische Architektur

verfügbar
Profilbild von Christoph Lefkes Projektmanagement - Krisenintervention - fachliche und technische Architektur aus Hamburg
  • 22081 Hamburg Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 188 €/Std. 1500 €/Tag
    zuzüglich Umsatzsteuer Reise und Übernachtungskosten
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 23.01.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Christoph Lefkes Projektmanagement - Krisenintervention - fachliche und technische Architektur aus Hamburg
DATEIANLAGEN
Kompetenzprofil DE
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Kompetenzprofil EN
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Lebenslauf DE
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Christoph Lefkes ist Geschäftsfüher der Lefkes Unternehmensberatung GmbH und  Partner der amontis Consulting AG in Heidelberg. Als Unternehmensberater ist er Spezialist für Business-Development und IT-Management.
Seine Expertise liegt in der Geschäfts- und IT-Prozessberatung, Programm- und Projekt-Management, Markenentwicklung, Sourcing, Logistik und in der Vertriebskanal übergreifenden Bewirtschaftung von Kunden und Sortimenten, kurz dem Mult-Channel-Handel über Filialen, Versand und E-Commerce.

25 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft in internationalen Handelsunternehmen, u.a für die
  • SportScheck GmbH als Leiter Im- und Export für die Entwicklung der Eigenmarken, Beschaffungslogistik und die Expansion in die Schweiz, zusätzlich als Leiter Verwertung für die kanalübergreifende Überhangabschleusung, Filialisierung, Ladenbau, Katalog- und Webauftritt und die B2B-Abwicklung;
  • als Director Merchandising für die Eddie Bauer GmbH & Co.KG zuständig für Einkauf, Beschaffung, Qualitätssicherung, Werbemittelerstellung, Filialsteuerung und Multi-Channel-Bewirtschaftung;
  • bei LASCANA als Managing Director für den Aufbau des Stationärhandels
  • oder für die OTTO-Group als Bereichsleiter für IT-Enterprisearchitektur, Demandmanagement, Controlling und Multiprojektmanagement und als Scopemanager für SAP-Einführungen
prägen seinen praxisorientierten Beratungsanspruch, denn für ihn ist Beratung immer auch Umsetzungsverantwortung.

Funktionale Expertise:

Business Development:
  • Struktur und Entwicklung neuer Geschäftsfelder
  • nationale und internationale Markt- und Segmentbewertungen
  • Joint-Venture-Umsetzungen
  • Multiplikation von Multichannel-Geschäftsmodellen
  • Marken- und Eigenmarkenentwicklung
  • Shared Services
  • Entwicklung von End-to-End-Prozessmodellen und Referenzmodellen für Handelsunternehmen
Projekt-/Programm-Management:
  • Projektleitung technisch (Entwicklung/Betrieb) und fachlich
  • Anforderungs- und Portfoliomanagement
  • Abhängigkeitsanalyse
  • Projektinitiierung
  • Projektplanung (Scope, Termine, Budget, Qualität)
  • Risiko- und Kommunikationsmanagement
  • Projektcontrolling (Zeit- /Budget-/Fortschrittskontrolle)
  • Test fachlich und technisch
  • Rollout und Anlaufunterstützung
  • Krisenintervention
Einkauf / Beschaffung:
  • Sortimentsplanung
  • Kreativeinkauf und Kollektionsentwicklung 
  • Angebotsträgergestaltung im Multichannel-Umfeld
  • Categorymanagement
  • Markt- und Lieferantenauswahl und -bewertung
  • Qualitätsmanagement inklusive wirtschaftlicher und sozialer Auditierung
  • Beschaffungslogistik und Supplychainmanagement
  • Konditionenmanagement
  • logistische Lieferantenintegration
Marketing & Vertrieb:
  • Internationale Markttests und Potentialbewertungen
  • Entwicklung und Umsetzung von Corporate Design und Corporate Identity
  • Brandmanagement
  • Customer Relationship Management
  • Werbemittelerstellung
  • Anstoßketten und Auflagensteuerung
  • Benchmarking
  • Markteinführungsstrategien
Logistik:
  • Internationale Beschaffungslogistik mit Frachtführung, Tarifierung und Verzollung
  • Lagerlogistik
  • Warenumverteilung
  • Distributionslogistik für B2C und B2B
  • Filialdistribution
  • Bestandsmanagement
  • Retourenlogistik
Planung/Controlling/Business Intelligence:
  • Kosten und Ergebnisplanung auf Profitcenter- bis Stylebasis
  • Entwicklung von stationären Planungssystemen für Flächen- und Bausteinkonzepte
  • Erarbeitung von kanalübergreifenden KPI’s für den Multichannelhandel
  • Definition von Stammdaten und Organisationstrukturen als Basis für Business Intelligence Auswertungen/Algorithmen
  • Vorgabe von fachliche Korrelationen für BI-Anwendungen
  • Einführung betriebswirtschaftlicher Steuerungs-tools für die kanalübergreifende Warenbewirtschaftung
  • Überhangplanung und -verwertung
  • Businessplanerstellung für Markteinführungen und Akzeptanztests
Organisation:
  • Entwicklung von Kompetenz- und Tätigkeitsprofilen und dazugehörigen Entwicklungsstufen als Mitarbeiterentwicklungsprogramm
  • Aufbauorganisation und Einführung der Trainingsakademie zur Personalschulung
  • bedarfsgerechte Entwicklung und Einführung von neuen Organisationseinheiten in bestehenden Unternehmensstrukturen
  • Restrukturierung von Organisationen und Prozessen einschließlich Teambuildingmaßnahmen
  • Coaching und Entwicklung von Lernfähigkeit bei Leistungsträgern
  • Leitung von interkulturellen Projekten zwischen Deutschland, USA, Japan, Brasilien und der Türkei 
IT Management:
  • Architektur und Topologie
  • Analyse und Schätzungen
  • Projektstrukturen (agil und Wasserfall)
  • Governance
  • Controlling und Fortschrittskontrolle
  • Qualitätsmanagement
  • Servicemanagement
Zertifizierungen:
  • Prince2® Practitioner Examination AXELOS Global Best Practice, Lizenz 02970221-01-17I2
  • Prince2® Foundation Examination AXELOS Global Best Practice, Lizenz 02890533-01-6ILD
  • Professional Scrum Master I at Scrum.Org
  • Strategisches Management #1490 at amontis.com
REFERENZEN
Business Development:

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Markteinführung von Eddie Bauer in Europa und Multiplikation der Geschäftsstrategie durch die Firmen SportScheck, Heine, Alba Moda und Otto in Deutschland und der Schweiz. Planung, Analyse und Steuerung von WebShops, Katalogen und Stationärfilialen. Der Gesamtumsatz aller eingeführten Aktivitäten umfasste >100 Mio. € jährlich.
2. Bereichsleitung und Projektleitung zur Entwicklung und Einführung des stationären Handels für die Distanzhandelsunternehmen SportScheck Outletlinie HotSpot, Apart und Lascana. Umsetzung eines eigenständigen Profitcenters für die Überhangverwertung bei SportScheck mit dem Bereich HotSpot. Entwicklung und Umsetzung eines ganzheitlichen Corporate Designs vom Ladenbau über die Vertriebswege Webshop bis hin zum Kataloglayout. Bei Apart, Eddie Bauer und Lascana zusätzliche Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems, verbunden mit neu entwickelten Planungs- und Business-Intelligence-Anwendungen für multiple Flächenkonzepte. Das Gesamtvolumen alleine bei SportScheck HotSpot betrug 13 Mio. € Ergebnis, einer Verkaufsfläche von >4.000 m², einem Wareneinstandsvolumen von >35 Mio. € und über 300.000 aktiven Kunden.

Projekt-/Programm-Management:

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Fachlicher und technischer Projektleiter für die Migration von SportScheck in die Otto-Group Systemwelt. Per Big Bang wurden alle bestehenden Anwendungen der Vertriebskanäle Online, Print und Stationär in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz und Holland abgelöst und neu aufgeschaltet. Die Projektlaufzeit betrug 18 Monate, beteiligt waren 165 Entwickler an 4 Standorten. Die Entwicklung betrug 6.000 Personentage und der fachliche und technische Test nochmals 3.000 Personentage.
Das veranschlagte Gesamtvolumen von 6 Mio. € IT-Kosten wurde eingehalten und fristgerecht in der gewünschten Qualität ausgeliefert.
2. Scope und Portfoliomanagement im Multiprojektumfeld bei der Ablösung der Host-Anwendungen der Otto-Group durch eigenentwickelte Java-Technologie und SAP-Anwendungen. Eine zentrale Aufgabe war die fachlichen Abhängigkeiten der einzelnen Projekte innerhalb des Gesamtprogramms darzustellen und in eine Reihenfolge zu bringen, um entwickelbare Funktionalitäten zu definieren. Es wurde eine fachliche Struktur als Vorgehensmodell für die Geschäftsprozesse im Handel erstellt, darauf aufbauend eine Fachtopologie für die Prozessmodellierung. Daneben erfolgte die zentrale Ressourcenplanung und -steuerung für das Migrationsprogramm über 400 interne und externe Mitarbeiter mit einem jährlichen Entwicklungsbudget von 30 Mio. €.
3. Zahlreiche Einsätze als  Facharchitekt und Projektleiter in der Krisenintervention von Programmen und Großprojekten umfassten Aktivitäten wie die fachlichen Scopeneubewertung, Abhängigkeitsmanagement, Skill- und Ressourcenüberarbeitung, Fach- und IT-Konzeptkorrekturen, Dienstleistersteuerung, fachliche und technische Test- und Rolloutverantwortung bis hin zur vollständigen Übernahme der Projekt- bzw. Programmleitung. Modellhaft wurde eine Taskforce im realisiert, um die Anforderungen in interdisziplinären, risikoreichen, zeitkritischen und komplexen Projektumfeld umzusetzen.   

Einkauf / Beschaffung:

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Leiter Import bei SportScheck mit der Aufgabe das Eigenmarkengeschäft initial aufzubauen. In der Vermarktung wurden die Eigenmarken wie z.B. Maui  Wowie sowohl über SportScheck als auch über den Fachhandel vertrieben. Die Produktpalette umfasste neben Textilien auch begleitende Schuhe und Hartwarensortimente. Im Ergebnis wurden über 20 Eigenmarkenkollektionen mit einem Umsatzanteil von fast 25% des Gesamtumsatzes langfristig etabliert.
2. Director Merchandisung bei Eddie Bauer mit einem Anteil von 50% für den europäischen Markt eigen entwickelten Styles. Die Planung und Steuerung umfasste neben der Erstellung von 12 Katalogen (jeweils >100 Angebotsseiten, die WebShopbestückung und die Bewirtschaftung von 11 Filialen und 4 weiteren Versendern. Einführung eines neuen Planungs- und Warenwirtschaftssystems. In der Warendisposition Entwicklung von kanalübergreifenden Hochrechnungsfunktionen und Weiterverplanungsalgorithmen. Im Sourcing erfolgt der gezielte Aufbau von ganzheitlichen Zweit- und Drittlieferantenstrukturen. Die Auditierung erfolgte aufgrund der Joint-Venture-Struktur sowohl nach amerikanischem (FLA) als auch europäischem Standard (BSCI). In der Produktentwicklung initiale Erstellung  sämtlicher Workflows von der Planung über die Qualitätssicherung bis hin zur Verwertung. Der Gesamtumsatz lag bei über 100 Mio. €. 

Marketing & Vertrieb: 

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Als Managing Director für die Dachmarke Lascana verantwortlich für  die Markteinführung im Stationärhandel. Entwurf des Markenaufbaus und –auftritts als Corporate Design, es umfasste vom Ladenbau bis zur Werbemittelgestaltung alle Aktivitäten im Kundenkontakt, Service und in der Markenführung. Lascana hat eine Standortpräsenz auf über 50 Flächen und dient als Dachmarke für über 20 Labels.
Weitere verantwortete Schwerpunktthemen:
  • Akzeptanztest und Benchmarking in Brasilien
  • Brandmanagement der SportScheck Eigenmarken und der Verwertungsaktivitäten HotSpot über alle Vertriebswege
  • Werbemittelerstellung und Auflagensteuerung für Eddie Bauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Eventmanagement, Directmailings und Marketingkooperationen für Filialeröffnungen bei         SportScheck HotSpot
  • Markenpositionierung und Benchmarking von Golfhouse und Golfdiscount (Rohè Golf Handel) im Hartwarenbereich
Entwicklung von Vertriebskanal übergreifenden Kundenbewirtschaftungspraktiken im Multi-Channelhandel, verbunden mit der Definition von einheitlichen KPI’s.

Logistik: 

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Die Aufgabe als Leiter Import/Export bei Sport-Scheck umfasste den vollständigen Aufbau der Beschaffungslogistik aus internationalen Märkten für das Eigenmarkensortiment. Frachtkontingente, Dokumentenabwicklung, Archivierung, Tarifierung und Zollprüfungen als Schwerpunkte im Importbereich. Die Exportabwicklung bezog sich auf die Ausfuhr in Drittländer und den Markteintritt von SportScheck in die Schweiz. Das Importgesamtvolumen bei SportScheck betrug jährlich >30 Mio. € Wareneinstandswert aus 14 Ländern.
2. Im Zuge von konzernweiten Otto-Group Projekten, erfolgte die Lagerlogistikoptimierung und Zusammenlegung von verschiedenen Lagerstätten unter Neueinführung einer übergreifenden Bestandsführung. Weitere Synergieprojekte beinhalteten die Zentralisierung der Importorganisationen der Otto-Group oder den Leistungsschnitt zwischen der Logistik und den Vertriebsfirmen. Das Logistikvolumen der Otto-Group in Deutschland entsprach >1 Mrd. €.
Weitere verantwortete Schwerpunktthemen:
  • Neugliederung des Zentrallagers bei der Rohè Golf Handels GmbH
  • Warenflußsteuerung und Retourenwesen bei Golf House
  • Integration der Logistik- und IT-Abläufe in die bestehende Versandhandelsstruktur bei Apart, Eddie Bauer, Lascana und HIS
  • Neuimplementierung der Großhandelsabwicklung für die Otto-Group Etablierung des Cross-Sellings zwischen      SportScheck und Otto

Planung/Controlling/Business Intelligence: 

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Als Director Merchandising für Eddie Bauer wurde die Gesamtplanung der Angebotsträger und Sortimente für die Vertriebswege Webshop, Katalog und Stationärhandel, vier weitere Konzernfirmen und 3 Länder verantwortet. Basis bildete eine eigenentwickelte Stammdaten- und Organisationsstruktur für vier unterschiedliche BI-Anwendungen und deren Konsolidierung in Planung und Steuerung.
Weitere verantwortete Schwerpunktthemen:
  • Simulationstool zu Weiterverplanungssteuerung/ Multiplikation von Seitenkonzepten und Styles
  • Definition von fachlichen Anwendungsfällen im Distanzhandelsumfeld als Vorgabe für Recommendation Engines
  • Ausarbeitung von Businessobjekten und Attributen im Handelsumfeld Preis-/Absatzfunktionalität für Überhangverwertungen
Organisation:

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
1. Initiale Erstellung des Mitarbeiterentwicklungsprogramms für den gesamten IT-Bereich der Otto-Group. Über Interviewtechniken mit und ohne Supervision wurden Rollenprofile, Kompetenzen und Entwicklungsstufen ermittelt, strukturiert und für die Leistungsbeurteilungen des Personalbereiches und der Führungskräfte integriert. Weiterbildung und horizontale Wechselmöglichkeiten wurden qualifiziert. Der Geltungsbereich umfasste >300 Mitarbeiter in allen Bereichen der IT vom Projektmanagement über die Entwicklung bis zum Test und Betrieb.
2. Sämtliche Neueinführungen von Geschäftsmodellen oder Funktionsbereichen sind mit Aufbauorganisationen und Prozessdefinitionen verbunden, angepasst an Budget und Umsatzerwartung. Als Abteilungsleiter für das Joint-Venture Eddie Bauer, mit dem Ziel die amerikanische Marke in Deutschland einzuführen, wurde eine skalierbare Organisationstruktur geschaffen, die sowohl mit den Partnern in den USA und Hong Kong als auch mit der Unternehmensgruppe in Deutschland verzahnt werden konnte und dabei als kooperatives Handelsmodell die Geschäftsfähigkeit der Marke gewährleistete. Der Markenauftritt integrierte Funktionseinheiten aus 4 Ländern, 7 Firmen und 12 Fachbereichen.
3. Als Projekteiter in interdisziplinären Synergieprojekten wie z.B. der Standortkonsolidierung in der Lagerlogistik oder bei der Zentralisierung von bis dato unabhängigen Importbereichen innerhalb der Otto-Group. Diese Aufgabe erforderte besonders die Fähigkeit zur Integration der beteiligten Mitarbeiter und Führungskräfte unterschiedlichster Hierarchien. Maßgebliche Synergieziele waren neben Kosteneinsparungen vor allem die Schaffung von fachlichen Mehrwerten und dadurch die Akzeptanz aller Beteiligten. Synergiepotentiale umfassten bis heute eine Größenordnung von >100 Mio. €. 

IT Management:

Repräsentative Erfahrung aus geleiteten Projekten und aus dem Linienmanagement:
Als IT-Bereichsleiter und Key-Accountmanager verantwortlich für das Kundenmanagement, die Architektur, die Planung und Ressourcensteuerung der Otto-Group mit einem jährlichen Projektentwicklungsbudget von >400 Personenjahren Entwicklungsaufwand in über 100 laufenden Projekten.
Weitere Schwerpunktthemen:
  • IT-Anforderungsmanagement für alle inländischen Konzernfirmen der Otto-Group
  • Gewährleistung von Mandantenfähigkeit und Nachnutzbarkeit der IT-Umsetzungen und Services
  • Facharchitekt für Multichannel, Stationär, Einkauf und Planung
  • initiales Aufsetzen eines einheitlichem Projektvorgehensmodell und  Governancestrukturen
  • Multiprojekt- und Portfoliomanagement
  • Test, Release und Rollout auf Releasebasis  
Weitere Beratungsaktivitäten (Auszüge)
  • Frankonia Handels GmbH % Co. KG, Rottendorf - Einkaufssysteme
  • Apart International GmbH, Hamburg - Planungssysteme und Stationäreinführung
  • Hermes Fulfilment GmbH, Hamburg - Leistungsschnitt Logistik
  • Collins, Hamburg - Fach- und IT-Konzeption einer E-Commerce-Plattform                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 
  • Heinrich Heine GmbH, Karlsruhe - Im- und Exportabwicklung
  • Salt Solutions GmbH, Dresden - Warenwirtschaftssystem
  • Posthaus,Brazil - Joint-Venture mit Otto
  • Sera Tekstil, Türkei - Kollektionsentwicklung
  • Eddie Bauer Inc. Seattle, USA - Joint-Venture
  • Eddie Bauer Inc. Japan - Joint-Venture
  • Alba Moda GmbH, Bad Salzufflen - Einkaufssysteme
  • Schwab Versand GmbH, Hanau - Stationärkonzeption
  • HIS Textil GmbH, Hamburg - Großhandelsabwicklung
  • Gerry Weber International AG, Halle - Anforderungsanalyse und Restrukturierung
  • Ernst & Young GmbH, Hamburg - CIO Strategieworkshop und Kundenanalyse
  • Globetrotter Ausrüstung GmbH, Hamburg - Unternehmens- bis Kollektionsrahmenplanung 
  • Hugo Boss AG, Metzingen - Projektleitung Omni-Channel Services 
  • adidas AG, Herzogenaurach und Portland - „Projektleitung Merchandising Financial Planning“ und Markteintritt Nordamerika, 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbarkeit auf Anfrage
Einsatzgebiet International
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei