Profilbild von Mark Atkins Freiberuflich aus Heidelberg

Mark Atkins

verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 06.09.2022

Freiberuflich

Firma: Atkins Consulting
Abschluss: B.Eng. (Hons.)
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
All-In Satz
Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (Muttersprache) | französisch (gut) | japanisch (gut)

Dateianlagen

Atkins Consulting Presentation English B.pdf
Lebenslauf deutsch Atkins Consulting.pdf
CV English Atkins Consulting.pdf
Atkins Consulting Präsentation Deutsch B.pdf
Mark Atkins English Profile 2022 Version.pdf
Mark Atkins Profil Deutsch Version 2022.pdf

Skills

Qualitätssystemen Lieferantenqualitätsmanagement, Projektmanagement, KAIZEN, Sprachgefühl, Anglistik, Muttersprache, Technik, FMEA, Statistische Prozesskontrolle, QS 9000, ISO9001, Prozessverbesserung, Anforderung, Prozessaudit, Audittrainer, VDA6.3 IATF16949  AIAG CQI- Audits, Japanisch, Übersetzungen, Formel-Q, SAP

Projekthistorie

04/2020 - bis jetzt
European Representative
General Dynamics (>10.000 Mitarbeiter)
Sonstiges
  • Laufendes Projekt als Auditor für europäische Lieferanten. Termingerechte Freigabe von Komponenten für den Stryker-Kampfpanzer, um ihre Liefertermine zu erreichen. Schulung von Lieferanten in der korrekten Handhabung der Freigabestempel.

09/2017 - bis jetzt
Kooperationspartner im Bereich Schulung und Weiterbildung
TopQM Systems
Industrie und Maschinenbau
  • Unterstützung von Kunden AMCO-Plast in Deutschland und Eurotech in Tschechien bei der Vorbereitung auf Prozessaudits nach VDA6.3 bzw. Systemaudits. Diese Audits wurden alle bestanden.
  • Schulung von Prozessauditors nach VDA6.3 bei Kunden Continental USA, Continental Mexiko, Aptiv (eh. Delphi), NSK, Kern-Liebers, Bosch, Mahle und TÜV-Süd. Hier habe ich eine Erfolgsquote von 95% erreicht.
  • Leitung von Infoveranstaltungen für ISO 19011 und IATF 16949 bei Kunde Conti in den USA und KONE in Finnland.
  • Durchführung von Lieferanten-Prozessaudits nach VW-Formel-Q im Auftrag von VW in den Bereichen Druckguss sowie Kunststoffeinspritzung. Diese Audits hatte einen Durchschnitt von 85% erreicht.

01/2021 - 06/2021
Lieferantenmanager
Valmet Automotive (5000-10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Planung und Terminierung von Potentialanalysen nach VDA6.3 bei über 20 Lieferanten für Batteriekomponenten (Zellen, Kühlsystem, Stromschienen, Anschlüsse, usw.)
  • Bemusterungen von Prototypenteilen nach VW Formel-Q (VDA2) an Porsche
  • Auswertung der Ergebnisse und Empfehlungen an den Einkauf, welche Lieferanten für die Serie geeignet sind.
  • Durchführung von Prozessaudits nach VDA6.3 bei den für Serie ausgewählten Lieferanten.

09/2019 - 12/2019
Lieferantenentwicklungsingenieur
Eugen Forschner GMBH Spaichingen (250-500 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Einführung von einer Lieferantenentwicklungsstrategie einschließlich APQP und PPAP-Prozessen
  • Durchführung von Prozessaudits nach VDA6.3 und Prozessabnahmen bei Lieferanten
  • Abarbeitung von Lieferantenreklamationen aus den Schwesterwerken in Europa, Mexiko und China.
  • Betreuung von einem neuen Kollegen und Leitung der Gruppe innerhalb der Einkaufsabteilung auf Interimsbasis.

01/2019 - 06/2019
Lieferantenmanager (Resident)
AMG GMBH, Affalterbach (1000-5000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Vor-Ort-Betreuung von Problemlieferanten für den Kunden AMG. In diesem Projekt habe ich eine Reduzierung der optischen Fehler um 50% erreicht.
  • Einführung von Prozessverbesserung einschließlich Freigabe einer neuen Kunststoffspritzgussmaschine und Abnahme durch den Kunden bis Ende Q2.
  • Leitung von täglichen und wöchentlichen Telefonkonferenzen zwischen Kunde und Lieferant. Diese umfasste auch Berichterstattung an der obersten Leitung der Kunde.

07/2018 - 12/2018
Lieferantenmanager
Visteon Electronics Europe, Karlsruhe (5000-10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Betreuung von APQP-Aktivitäten für über 30 elektronische Bauteile (u.a. Leiterplatten, passive sowie aktive Komponenten), und Kunststoffteile (u.a. Gehäuse, Instrumententafelglas) nach AIAG-Richtlinien
  • Einführung von einer Lieferantenentwicklungsstrategie einschließlich APQP und PPAP-Prozessen, dadurch konnte die Anzahl von Projekten pro MA um 3 erhöht werden.
  • Durchführung von 12 Prozessaudits nach VDA6.3 als Lead-Auditor und Prozessabnahmen bei Lieferanten. Nur ein Ergebnis müsste herabgestuft werden.
  • Abarbeitung von Lieferantenreklamationen aus den Schwesterwerken in Europa, Mexiko und China. Durch verbesserte Bearbeitung habe ich die Durchschnittszahl von Beanstandungen um 20% reduziert.
  • Führung eines Teams innerhalb der Einkaufsabteilung von 8 Lieferantenentwicklungsingenieuren.
  • Schulung und Ausbildung von Co-Auditoren, die alle den Status von Hauptauditor bis Ende Q4 erreicht haben.

07/2017 - 09/2017
Interner Qualitätssicherung
Carlex Glass SA (500-1000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Analyse und von externen Ausfalldaten für Windschutzscheiben und Vergleich mit der internen Ausfallquote, um eine maximale Ausfallrate von 33% bei den Kunden zu erreichen.
  • Identifizierung der möglichen Fehlerquellen im Betrieb und Einführung von 5S-Methoden, um Ordnung und Sauberkeit zu verbessern. Aufrechterhaltung mittels wöchentlichen Audits vor Ort.
  • Verbesserung der internen Kommunikation zwischen Qualität, Produktion und Logistik und zum Kunden sowie Standardisierung des Berichtwesens zwischen Fachabteilungen, um ein Ersparnis von 6 Mannstunden pro Woche (€33.000), eine Kostenreduzierung um 25%.

01/2016 - 06/2017
Lieferantenmanager
Hanon Systems Germany, Kerpen (1000-5000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Betreuung von über 80 Lieferanten in HVAC und T&E (Thermal & Emissions) Bereichen.
  • Integrierung von ca. 50 bestehenden Lieferanten in die Struktur des Kunden zzgl. Termingerechte Wiederbemusterung von ca. 250 unterschiedlichen Teilen.
  • Leitung von Zeichnungsanalysen und Machbarkeitsstudien für 15 neue Kunststoffspritzteile (u.a. Lufteinlässe und Abdeckungen) sowie Stanzteile. Alle diese Teile haben ihren MRD erreicht.
  • Kapazitätsverifizierung einer komplexen Fertigungslinie mit über 20 Stationen bei einem Lieferanten mittels „Run-at-Rate“ Methoden. Sicherstellung, dass die Linie die Abnahme durch den Endkunden bestanden hat.
  • Durchführung von Prozessaudits nach VDA6.3 als Lead-Auditor für elektrische und elektronische Komponenten ohne Herabstufung.
  • Benchmarking der internen Organisationsstrukturen gegen
    den Einkauf/Lieferantenqualitätssicherungsabteilungen von Mitbewerbern. Dadurch habe ich eine 25%-Effizienz in der Bearbeitungszeit der Lieferantenauswahl erreicht.

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Weltweit

Kontaktformular

Kontaktinformationen