Cengiz Yilmaz nicht verfügbar bis 01.07.2020

Cengiz Yilmaz

2nd Level Support, 1st Level Support, Testkoordination

nicht verfügbar bis 01.07.2020
Profilbild von Cengiz Yilmaz 2nd Level Support, 1st Level Support, Testkoordination aus Budenheim
  • 55257 Budenheim Freelancer in
  • Abschluss: Bacher of Science
  • Stunden-/Tagessatz: 65 €/Std. 520 €/Tag
    mein Stundensatz ist je nach Projekt und Lokation verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | türkisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 27.02.2020
SCHLAGWORTE
SKILLS
2nd Level Support; Führungspositionen, Vertraut mit dem Windows Umfeld und der Windows Software Office 2010 / 2016 / 365;
Kommunikationstalent, Wissensdurstig, Software sowie Hardwarespezialist, Troubleshooting, SCCM, Hotline-Support, Onsite-Support, Rollout
Erfarungen in der IT seit 2000, Ticketsysteme wie HPQC, IET, JIRA, C-Entron
Windows XP - 7 - 8.1 - 10; HP, Dell, Sony, Drucker, Scanner, Desktop, Notebook, Smartphone, Tablet, Router, Switch, LAN, WLAN, VPN, TeamViewer, REMOTE Konsole, RDP
Windows Server, Actice Directory, DHCP, SCRUM
PROJEKTHISTORIE
01/2019 – 06/2019 - IT-Dienstleister
2nd Level Support
Einsatzort: München
Projektrolle: IT-Support, Migration Win 7 auf Win 10

Arbeiten mit einem Ticketsystem - IET
Störanfragen werden durch ein kundenspezifisches Ticketsystem entgegengenommen und bearbeitet. Hierüber werden z.B. auch Peripheriegeräte an Anwenderrechner zugewiesen.
Installation per Fernwartung und SCCM
Der Supporter installiert Software via Remote per SCCM. Bei Updates, Software-Neuzuteilung, Refresh oder Softwareproblemen
Active Directory Benutzerverwaltung
Userkonten entsperren, verlängern und warten. Berechtigungen erteilen und in bestimmte Gruppen aufnehmen.
DHCP
Alle anfallenden Arbeiten, umstellen und Finden von Computergeräten im DHCP und oder das Umbeschreiben der Mac-Adresse bei Hardwaretausch und Problemrechnern.
Installationen der Benutzer-Anwendersoftware
Die Anwendersoftware wird durch den Supporter bei den Anwendern via SCCM installiert. Client-Desktop oder Workstations werden durch den Supporter mit Windows und allerlei Software via SCCM bestückt.
VIP-Störanfragen
Problemstellungen werden direkt / persönlich an den Supporter weitergeleitet. Diese werden bevorzugt vor allen anderen Problemen gelöst.
Incident Qualifizierung / Priorisierung
Notfall-Anfragen werden an den Supporter weitergeleitet, dieser hat anschließend die Probleme zu klassifizieren und nach Möglichkeit, sofort zu beheben.
Wissenstransfer
Der Supporter wird bei Bedarf zu Problemstellungen dazu gezogen, Software via Remote zu installieren oder Problemanfragen ad hoc zu beheben.
Datensicherung
Der Supporter ist verpflichtet, vor jedem Abbau oder Neu-Installation, eine Datensicherung durchzuführen.
Datenwiederherstellung
Nach erfolgreich ausgetauschter Hardware oder Software-Problemen, werden die Daten am Client-Rechner wiederhergestellt.
Fehlersuche und Behebung
Der Supporter ist angehalten, bei Problemanfragen, Troubleshooting durchzuführen und nach Möglichkeit, diese sofort zu beheben.
Win7  &Win 10 Troubleshooting / Profilbereinigung
Troubleshooting bei Problemstellungen zu den genannten Windows-Versionen. Hierbei handelt das Troubleshooting von interner Windows Software bis zu externen, speziell genutzter Software, über Internet, Office sowie Netzwerkproblemen, vor allem für Anwender, die VPN nutzen. PROFILBEREINIGUNGEN
MS-Office 2010 / 2016 & Office365
Troubleshooting bei Problemstellungen zu den Office-Versionen.
Rollout von Hardware & Software
Austausch und Anbringung neuer Hardware auf Bestellung des Supporters durch Technikereinsätze. Hardware-Einrichtung und Unterbringung in die Domäne , sowie Softwareinstallationen und Prüfung auf Funktion wiederum durch den Supporter.


08.2018 – 01/2019 - IT-Dienstleister
2nd Level Support
Einsatzort: Rhein Main Gebiet
Projektrolle: Rollout und Support

Installationen von Software via Remote und Vor-Ort
Softwareinstallationen wurden durch den Supporter via Remote-Konsole durchgeführt oder Vor-Ort installiert
User Support am Telefon
Der Supporter war im Kundenauftrag damit beschäftigt, die Kunden zu betreuen: telefonisch, per Mail, Support in Windows 7 / Win 10, Office 2010 / 2016, Internet, Netzwerk und VPN - Problemen
Active Directory & Exchange
Die Verwaltung der Benutzerkonten gehörte zum Aufgabengebiet des Supporters. User anlegen, User auf Ordner Berechtigen, Mail-Konten einrichten und Berechtigungen verteilen
User Support Vor-Ort beim Kunden
Problemstellungen wurden dem Supporter übertragen, dieser war dann damit beschäftigt, die Probleme Vor-Ort zu diagnostizieren und selbstständig zu lösen ggf. die Anwender zu unterstützen
Austausch von Hardware
Bei fehlerhafter Hardware wurde der Supporter damit beauftragt diese zu begutachten, dokumentieren und ggf. auszutauschen. Neue Hardware (PC, Laptop, Tablet) wurde durch den Supporter entpackt, aufgebaut und mit einem Windows Betriebssystem ( Win 7 / 8.1 / 10) sowie namentlich genannter Software bestückt.
Testen der Hardware
Neu installierte Hardware wurde durch den Supporter auf Funktion überprüft.
Hardware-Troubleshooting
Fehlerhafte / Funktionslose Hardware wurde durch den Supporter begutachtet, vorgefundene Fehler wurden durch den Supporter diagnostiziert, dokumentiert und beseitigt ggf. ausgetauscht.
Umzüge von Hardware
Umzüge von TK-Anlagen, PC, Büroumzüge.
Der Supporter war damit beschäftigt, Peripheriegeräte beim Kunden Vor-Ort zu konfigurieren / zu installieren.


03.2017 – 06.2018 - Web Developer
Webseitengestaltung mit Typo3
Einsatzort: Kemweb AG
Projektrolle: Typo3 Entwickler

Arbeiten mit einem Ticketsystem - JIRA
Störanfragen werden durch ein kundenspezifisches Ticketsystem entgegengenommen, bearbeitet und getracked.
Projektbezogene Aufgaben
Projektbezogenes sowie aufgabenverteiltes Arbeiten an unterschiedlichen Webseiten auf Basis von Typo3
Entwicklungen / Aufträge
Modulentwicklungen wurden auf Basis der Kundenwünsche umgesetzt & angepasst
Einbindung von Programmiersprachen
Unterschiedlichste Aufgaben erforderten die Einbindung von: PHP, FLUID oder dem Viewhelper
Agiles Vorgehen
Einmal die Woche wurde eine kurze Vorgehendweise besprochen, Aufgaben verteilt und Projektziele definiert.
Test der Projekt & Teilaufgaben
Implementierte Module und Änderungen wurden ad hoc getestet.
Am Ende wurde das Gesamtpaket einem tieferen Test unterzogen
SCRUM Master Training
Auf Wunsch des Auftraggebers wurden wir in die Thematik des
„Scrum Masters“ eingearbeitet


09/2015 – 12/2016 - IT-Dienstleister
Projektassistenz – Rollout von Software
Einsatzort: Commerzbank AG
Projektrolle: Testkoordination

Arbeiten mit einem Ticketsystem - HPQC
Der Testkoordinator hat Störanfragen durch ein kundenspezifisches Ticketsystem entgegengenommen.
Installationen von Software und Bereitstellungen
Softwareinstallationen wurden durch den Testkoordinator beauftragt und unter virtuellen Maschinen bereitgestellt. Als Kommunikationswege wurden das Telefon & Mail genutzt.
Clientbetreuung am Telefon, Mail & Vor Ort
Kunden wurden Schritt für Schritt an die Testumgebungen herangeführt.
Im Kundenauftrag mussten die Anwender auch Vor-Ort bei Problemstellungen unterstützt werden.
Dokumentation der Abnahmeprotokolle
Nach erfolgreichem Test wurden die Applikationen für das Rollout freigegeben.
Defektmanagement / Incidents
Fehlerhaft installierte Software oder Tests wurden über das Ticketsystem erfasst und nochmals an den Testprozess hinten angehängt.
Berichterstattung an das Management
Informationen zum Ablauf des Rollout-Prozesses  wurden  in mehrmaligen, wöchentlichen Meetings festgehalten und an das Management-Team übertragen.
Kommunikationssprachen
Da der Dienstleister der Hardwarebereitstellung HP war, wurde die Kommunikation auf englischer Sprache geführt.
Die Kommunikation mit dem Kunden war in deutscher Sprache
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bevorzugt ist der gesamte Raum: Deutschland. Es ist natürlich interessant auch international tätig zu sein. Bitte einfach anfragen.
Verfügbarkeit: asap
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: