Was macht ein Architekt?

15.05.2019

Architekten konzipieren und überwachen Bauprojekte. Sie zeichnen dabei für ökonomische Elemente wie die Budgetierung mitverantwortlich und sind in die technische und optische Gestaltung sowie die Umsetzung involviert.

 
Aufgaben Skills Voraussetzungen Gehalt
 

Berufsbild

Architekten sind mit Entwürfen und der Planung von Bauwerken betraut, die notwendig sind, um den reibungslosen Ablauf der weiteren Tätigkeiten zu gewährleisten. Die technischen Details bearbeiten Ingenieure und Arbeiter auf dem Bau. Der Architekt hingegen dokumentiert, betreut und managt die Umsetzung. Er dient als Schnittstelle zwischen allen Beteiligten, wie Ingenieuren, Behörden und Bauleitern.
 
Architekt-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Aufgaben

Der Architekt erkundigt sich nach der baulichen Vorstellung des Bauherrn und erarbeitet daraus eine tragfähige Vision. Dazu skizziert er Entwürfe für das Bauwerk, schätzt das Budget ein, dokumentiert Fortschritte und achtet auf baurechtliche Rahmenbedingungen. Nach der Planung und Umsetzung der Entwürfe und der Ausführung des Projektes arbeiten Architekten an der Überwachung des Objektes und dessen Betreuung. Dazu besichtigen sie die Bauten auch nach deren Fertigstellung und machen Mängel ausfindig. Architekten sind vor allem im Bereich Hochbau zu finden. Sie arbeiten an Wohngebäuden, Industriekomplexen, Gewerbebauten und Einrichtungen der öffentlichen Hand. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich von Einfamilienhäusern über Sportstadien bis hin zu Hauptquartieren von internationalen Großkonzernen.
 
Welche Aufgaben hat ein Architekt?
 
  • Erarbeiten der baulichen Vision
  • Entwurf und Planung von Gebäuden
  • Überwachung des Baufortschritts
  • Kontrollmaßnahmen nach Fertigstellung des Baus
 
Architekt-Aufgaben
 

Skills

Architekten verfügen über Wissen in den Bereichen Statik, Städteplanung, Physik, Baugeschichte, Kunstgeschichte und Recht. Zudem müssen sie in der Lage sein, spezialisierte Software bedienen zu können. Sie sind teamfähig, verfügen aber auch über Durchsetzungsvermögen, denn sie müssen interdisziplinär mit vielen Baubeteiligten kommunizieren und dabei klare Entscheidungen fällen.
 
Was muss ein Architekt können?
 
  • Statik, Physik, Recht
  • Umgang mit spezialisierter Software
  • Wissen im Bereich Städteplanung
  • Entscheidungsfreudigkeit
 
Architekt-Skills
 

Voraussetzungen

Architekten sind meist Akademiker, die Architektur oder ein mit der Architektur verwandtes Fach an Universitäten oder Fachhochschulen belegt haben. Studienfächer gibt es nicht nur unter den offensichtlichen Namen Architektur, Innenarchitektur oder Landschaftsarchitektur. Auch die Städte- und Landschaftsplanung befähigt Studierende zu einer späteren Tätigkeit im Fachbereich.

 
Architekt-Voraussetzungen
 
Finden Sie ihren Freelancer.   Architekten als Freelancer
   

Spezialisierung

Eine Spezialisierung erfolgt bereits im Studium. Während ein regulärer Architekt vor allem für das Gebäude als Rahmenkonstrukt verantwortlich ist, übernehmen Innenarchitekten die Ausgestaltung der Räumlichkeiten. Landschaftsarchitekten verfügen über Expertise in der Umweltgestaltung. Städtebauplaner verwalten Planungen hinsichtlich des Zusammenspiels und der Wechselwirkung von Bauten im städtischen Kontext. Hierzu gehören Aspekte wie die Entwicklung von Windböen durch bestimmte Gebäudeanordnungen.
   

Weiterbildung

Eine Weiterbildung ist im Bereich Architektur in vielfältiger Weise möglich, hängt jedoch primär von der Eigeninitiative des Architekten ab. So kann er sich unter anderem auf Baurecht, Statik oder auch künstlerische Aspekte spezialisieren.
 

Gehalt

Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 50.000 Euro brutto pro Jahr. Das Durchschnittsgehalt beträgt 65.000 Euro per anno. Ein Senior Gehalt liegt bei 80.000 Euro und mehr.

Wie viel verdient ein Architekt?
 
Einstiegsgehalt: Durchschnittsgehalt: Senior Gehalt: 50.000 Euro 65.000 Euro 80.000 Euro
 

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Architekten beträgt 99 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 792 Euro (freelancermap Preisindex - Stand Mai 2019).

 
Architekt-Gehalt
 
 
 

 

Weitere Artikel

  • Elternzeit als Freiberufler: Elterngeld Plus vs. Basis-Elterngeld

    Werdende Eltern stehen meist vor der Herausforderung, Familie und den Beruf in Einklang zu bringen. Um die beiden Lebensbereiche miteinander vereinen zu können, wurde das sogenannte Elterngeld eingeführt. Können Freiberufler diese Leistung auch nutzen?
  • Als Freelancer Aufträge ablehnen?

    Es kommt vor, dass Freelancer Aufträge oder Projekte übernehmen, bei denen sie sich im Nachhinein ärgern, sie nicht direkt abgelehnt zu haben. Warum es legitim ist, den ein oder anderen Auftrag abzulehnen und was im Ablehnungsschreiben nicht fehlen darf, erfahren Sie in diesem Artikel.
  • Welchen Stundenlohn kann man als Freiberufler verlangen?

    Ob Texter, Ingenieur oder Informatiker, eine Herausforderung haben Freiberufler gemein: einen realistischen Stundensatz ansetzen. Insbesondere Einsteiger stellen sich häufig die Frage, welches Honorar sie gegenüber dem Projektpartner ansetzen können und machen dabei horrende Fehler.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren