Der Einsatz von Apps für Ihr Projektmanagement

17.08.2018

In Zeiten von digitalen Medien und zunehmenden Online-Tätigkeiten ist es sinnvoll, die modernen Möglichkeiten auch in den beruflichen Arbeitsalltag zu integrieren. Sehr hilfreich und interessant für kleine Unternehmen, Selbständige und Freiberufler sind dabei Apps, die auf verschiedenen Geräten genutzt werden können. Die besten Apps für das Projektmanagement lassen sich sehr sinnvoll einsetzen und bieten einen großen Mehrwert.




Projektmanagement per App

Grundsätzlich stehen dem User unterschiedlichste Apps als Helfer für verschiedenste Bereiche der Selbständigkeit zur Verfügung. Die Tatsache jederzeit und von jedem Ort online mit diversen Geräten, wie Smartphone, Tablet usw. auf entsprechende Projekte zugreifen zu können,
diese zu organisieren und zu bearbeiten, ist ein großer Vorteil. 

Daher setzen viele Unternehmen und Selbständige heute Projektmanagement-Software ein. Zu den guten Tools für Projektmanagement und Projektplanung zählen Apps, mit denen Nutzer viele typische Funktionen für den Arbeitsalltag, die sonst oft nur Desktop-Versionen aufweisen, nutzen können. 


Einsatzfelder für Projektmanagement-Apps

Dazu gehört beispielsweise mit einem zentralisierten Hub Aufgaben zu erstellen und Mitarbeitern zuzuteilen oder an Diskussionen über bestimmte Projektthemen teilzunehmen. Außerdem können Bilder sowie Dateien angehängt werden, um diese mit anderen Personen zu teilen. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn Teilbereiche des Projektes schwer schriftlich oder sprachlich genau erklärt, aber sehr schnell bildlich dargestellt werden können. Auch direkte Nachrichten an Mitarbeiter und Arbeitskollegen bzw. andere Freelancer sind problemlos möglich.

Eine weitere sinnvolle App ist ein Fahrtenbuch für Selbstständige. Wer als Freiberufler ein Fahrtenbuch führen muss, kennt die Situation sehr gut, dass mal vergessen wurde, eine bestimmte Fahrt in das Fahrtenbuch einzutragen. Das Nachtragen ist dann nicht einfach, denn das Fahrtenbuch befindet sich meist nicht griffbereit in der Nähe. So kann es schnell passieren, dass die entsprechende Fahrt vielleicht ganz vergessen wird. Dies führt dann schnell zu einer unkorrekten oder unvollständigen Buchführung 

Mit einer passenden App kann sehr zügig die getätigte Fahrt mit genauem Datum und Uhrzeit eingetragen werden. Eine derartige App eignet sich auch für den Bereich der Kostenrechnung, da anhand der Daten sehr gut ersichtlich ist, welche Fahrten sich mit welchem Verkehrsmittel lohnen und welche Fahrten sich womöglich überhaupt nicht rentieren.

Auch ersetzt die Nutzung eines Produktivitätstools eine Vielzahl unnötiger E-Mails und zählt zu den besten Apps im Projektmanagement. Tools wie Slack, Trello, Skype oder Workgroup erleichtern dem Anwender, Aufgaben zu erstellen, diese zu bearbeiten, Notizen zu ergänzen, Unterhaltungen zu führen und Deadlines zu setzen. Zu den Funktionen gehören auch Benachrichtigungen über Updated. Hier können noch künftig auszuführende Aufgaben oder Tagestätigkeiten angeführt werden.

Apps, die ein System aus Karten, Boards und Listen bilden, ermöglichen es, Karten von einer bestimmten Liste zu einer entsprechenden anderen oder von einem bestimmten Board zu einem anderen zu verschieben. Das grafische Layout zeigt, welche der Aufgaben noch bearbeitet bzw. fertiggestellt werden müssen. Es können auch Dateien oder Fotos an Karten angehängt werden. Spezielle Avatare zeigen an, welcher Mitarbeiter momentan mit welcher Aufgabe beschäftigt ist.


Funktionalität von Apps im Projektmanagement 

Die meisten Apps bieten eine hohe Flexibilität bei den Einstellungen. Die Nachverfolgung von Projekten ist in der Regel problemlos möglich. 

Häufig sind die Bedienoberflächen der betreffenden Apps einfach gestaltet und lassen sich daher vom User gut nutzen. Auch werden die Apps für die Nutzung auf einem Smartphone oder Tablet optimiert. Manchmal gibt es ein Basispaket mit Basisfunktion einer App und außerdem eine umfangreichere Version mit deutlich mehr Anwendungsmöglichkeiten. Auch kostenlose Apps werden angeboten. Je nach Aufgabenbereich und gewünschtem Funktionsumfang kann der Nutzer somit seine App und das entsprechende Paket wählen.






Bild: © Robert Kneschke - Fotolia.com
Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.
  • Freelancer im Interview: Helmut König

    Mit über 35 Jahren Erfahrung in den Bereichen Verkauf, Marketing und Organisation entwickelt und implementiert das freelancermap-Mitglied Helmut König mit seinen Geschäftspartnern kontinuierlich wirkende Überzeugungskonzepte. Worin der Vertriebsexperte u.a. die Herausforderungen in der IT-Branche sieht, lesen Sie in unserem Interview.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren