Was macht ein Rollouttechniker?

25.05.2018

Ein Rollouttechniker koordiniert Prozesse, die im Zuge einer bevorstehenden Markteinführung, meist von Software, anstehen. Er ist jedoch weniger mit der Entwicklung der Hard- und Software betraut, sondern vielmehr mit deren Implementierung im Arbeitsalltag der Kunden. Hierfür berät er diese telefonisch oder vor Ort und behebt bei Bedarf Fehler.

 
Aufgaben Skills Voraussetzungen Gehalt
 

Berufsbild

Rollouttechniker sind in der Regel in Software-Unternehmen tätig und begleiten die Einführung eines neuen Produkts, also dessen Rollout. Sie sind dabei nicht zwingend an der Entwicklung des Produkts beteiligt, verfügen aber über ein tiefgehendes und breites Wissen, über dessen Anwendung, wann und wie Problemfälle entstehen können und sind in der Lage Lösungen zu finden. Sie sind weniger Entwickler, als vielmehr Kundenberater und Servicetechniker, welche die Startphase eines Produktes unterstützen und den Kunden auch bei Updates ihren Service anbieten. Je nach Unternehmen, betreut ein Rollouttechniker unterschiedlich viele Kunden und spezialisiert sich entweder auf ein Programm oder deckt mehrere Softwarelösungen ab.
 
Rollouttechniker-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Aufgaben und Tätigkeiten

Rollouttechniker sind für Kunden die Ansprechpartner, wenn sie auf Probleme mit ihrer neuen Hard- oder Software stoßen. Sie helfen, diese zu analysieren und finden Lösungen. Das kann vor Ort oder aber auch telefonisch geschehen. Der Rollouttechniker hilft auf diese Weise auch bei der Installation von Softwarekomponenten oder Hardware und leitet die Kunden durch die Konfiguration neuer Komponenten. Weitere Aufgaben umfassen die Datensicherung und das Erstellen von Backups sowie das Recycling nicht mehr benötigter Hardware.
 
Welche Aufgaben hat ein Rollouttechniker?
 
  • Hardware und Software Support
  • Fehleranalyse und Lösungsfindung
  • Installation von Hardware- und Softwarekomponenten
  • Datensicherung und Erstellen von Backups
  • Recycling nicht mehr benötigter Software
 
Rollouttechniker-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Hard Skills und Soft Skills

Als Rollouttechniker sind solide Informatik-Kenntnisse enorm wichtig. Das Beherrschen von relevanten Programmiersprachen und ein tiefgehendes Wissen hinsichtlich der Bedienung, Wartung und Aktualisierung diverser Betriebssysteme sind ebenso unabdingbar. Oftmals sind Rollouttechniker zumindest auf den Umgang mit den zu betreuenden Software- und Hardwaresystemen geschult, oder sie sind sogar in irgendeiner Weise an ihrer Entwicklung beteiligt gewesen.
 
Wichtige Soft Skills umfassen Flexibilität, Geduld, Kommunikationsstärke und Genauigkeit. Bei Problemen helfen eine analytische Denkweise, und die Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten. Führungsqualitäten sind bei diesem Berufsbild hingegen nicht von Wichtigkeit.

 
Was muss ein Rollouttechniker können?
 
  • Bedienung, Wartung und Aktualisierung diverser Betriebssysteme
  • Kenntnisse in relevanten Programmiersprachen
  • Analytisches Denken
  • Ausgezeichnete Informatik-Kenntnisse
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
 
Rollouttechniker-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Voraussetzungen

Rollouttechniker müssen nicht zwingend ein Studium der Informatik oder eine verwandte akademische Ausbildung durchlaufen haben. Das Berufsbild kann auch über eine Ausbildung erreicht werden. Wichtig ist eine fundierte Expertise bezüglich der betreuten Software- und Hardwareprodukte, da der Rollouttechniker auf alle Eventualitäten vorbereitet sein muss.
 
Rollouttechniker-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 
Starten Sie jetzt ihr Projekt.   Projekte für Rollouttechniker
 

Gehalt

Berufseinsteiger können mit einem Jahresgehalt von 40.000 Euro rechnen. Ein Senior mit Erfahrung kommt auf etwa 70.000 Euro im Jahr. Durchschnittlich liegt die Vergütung eines Rollouttechnikers im Jahr bei 55.000 Euro. Was der Einzelne letztlich wirklich verdient, ist stark abhängig von der Berufserfahrung und vor allem der Größe des Unternehmens, oder auch der Komplexität der betreuten Soft- und Hardwarelösungen.

Wie viel verdient ein Rollouttechniker?
 
Einstiegsgehalt: Durchschnittsgehalt: Senior Gehalt: 40.000 Euro 55.000 Euro 70.000 Euro
 

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Rollouttechnikers beträgt 33 Euro pro Stunde. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 264 Euro pro Tag. (freelancermap Preisindex - Stand Juni 2018)

 
Rollouttechniker-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 
 
 

 

Weitere Artikel

  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.
  • So korrigieren Sie Ihre Rechnungen richtig!

    Selbständige, Freiberufler und Unternehmer sind grundsätzlich dazu verpflichtet, erbrachte Leistungen gegenüber dem Kunden mit einer Rechnung abzurechnen. Ist unser Kunde selbst Unternehmer, benötigt er die Rechnung als Nachweis, um sich die ausgewiesene Umsatzsteuer vom Finanzamt erstatten zu lassen.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren