Was macht ein IT Security Manager?

24.05.2018

Ein IT Security Manager sorgt dafür, dass digitale Systeme in der IT vor der wachsenden Zahl an Bedrohungen geschützt sind. Er identifiziert Lücken in der IT-Infrastruktur von Firmen, oder entwickelt Präventivmaßnahmen, welche die IT-Systeme vor Angriffen schützen. Im Falle einer Attacke oder anderer Notsituationen, ist ein IT Security Manager in der Lage adäquat und effektiv Maßnahmen zu ergreifen, die den Schaden minimieren.

 
Aufgaben Skills Voraussetzungen Gehalt
 

Berufsbild

Eine spezifische Branche für IT Security Manager gibt es nicht. Sie sind in allen Branchen zu finden, welche auf IT-Systeme zurückgreifen, ganz gleich zu welchem Zweck sie eingesetzt werden. Dabei schützen sie nicht nur die Unternehmensdaten selbst, sondern auch die Kundendaten. In einigen Fällen ist der Übergang fließend. Aufgrund der immer stärker zunehmenden Cyberkriminalität, ist die Bedeutung dieses Berufsbildes in den letzten Jahren immer weiter gewachsen und die Anforderungen hinsichtlich der Expertise stetig gestiegen.
 
IT-Security-Manager-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Aufgaben und Tätigkeiten

IT Security Manager übernehmen in Unternehmen die Realisierung und Planung von Maßnahmen gegen kriminelle Attacken auf die unternehmensinternen Daten. Das Aufgabengebiet beginnt bei der Prävention über das aktive Suchen von bestehenden Sicherheitslücken und deren Schließung, bis hin zur Planung von Abwehrstrategien für den Fall eines Hacks oder ähnlicher Notsituationen. In beiden Fällen dokumentieren IT Security Manager die Arbeitsleistung fortwährend und setzen die Abteilungs- oder Unternehmensführung über die Fortschritte, Probleme und geplante Maßnahmen in Kenntnis.
 
Welche Aufgaben hat ein IT Security Manager?
 
  • Suche nach bestehenden Sicherheitslücken
  • Planung von Abwehrstrategien
  • Dokumentation der Maßnahmen und Entwicklung
 
IT-Security-Manager-Aufgaben
 

Hard Skills und Soft Skills

IT Security Manager sind in der Regel mathematisch versiert und haben ihre Stärken auf dem Gebiet der Analysis und Stochastik. Immer wichtiger wird auch ein rudimentäres Verständnis für Datenschutzbelange aus gesetzlicher Sicht. Somit ist auch Fachwissen im Bereich Recht ein Plus. Da sich kaum ein Gebiet der IT so schnell weiterentwickelt, wie die Kriminalität und die daraus resultierenden Bedrohungen, ist die Bereitschaft zur stetigen Fortbildung einer der wichtigsten Soft Skills, auch deshalb, weil sie zur Aufstockung der Hard Skills führt. Weitere Soft-Skills umfassen eine analytische Denkweise sowie eine hohe Disziplin und außerordentliches Verantwortungsbewusstsein.

 
Was muss ein IT Security Manager können?
 
  • Fundierte Informatik-Kenntnisse
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Disziplin
  • Bereitschaft sich stetig fortzubilden
 
IT-Security-Manager-Skills
 

Voraussetzungen

Als IT Security Manager, ist eine fundierte Informatik-Ausbildung unerlässlich. Während gerade auf dem Gebiet der IT früher auch die Karrierechancen für Quereinsteiger und Autodidakten enorm waren, verschiebt sich das Bild heutzutage immer mehr zugunsten von Akademikern. Je nach Betrieb sind Selbstlerner mit außergewöhnlichen Fähigkeiten immer noch in der Lage in hohe Positionen zu kommen, doch generell ist ein abgeschlossenes Studium meistens Voraussetzung. Frühzeitige Praktika und eine Spezialisierung auf IT-Sicherheit schon während des Studiums bringen Vorteile im Bewerbungsgespräch.
 
IT-Security-Manager-Voraussetzungen-Einstieg
 
Starten Sie jetzt ihr Projekt.   Projekte für IT Security Manager
 

Gehalt

Berufseinsteiger können mit etwa 38.000 Euro im Jahr rechnen. Senior IT Security Manager verdienen bis zu 110.000 Euro. Das Durchschnittsgehalt in diesem Bereich liegt bei knapp 65.000 Euro jährlich. Das Gehalt kann jedoch auch weit darüber liegen, was im Wesentlichen von der Berufserfahrung, der Größe des Unternehmens und dem Verantwortungsbereich abhängt.

Wie viel verdient ein IT Security Manager?
 
Einstiegsgehalt: Durchschnittsgehalt: Senior Gehalt: 38.000 Euro 65.000 Euro 110.000 Euro
 

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines IT Security Managers beträgt 94 Euro pro Stunde. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 752 Euro pro Tag. (freelancermap Preisindex - Stand Juni 2018)

 
IT-Security-Manager-Gehalt
 
 
 

 

Weitere Artikel

  • IT-Angestellter vs. IT-Freelancer - freelancermap feiert den #tagdesfreelancers

    Freelancer haben einen hohen Stellenwert. Sie wirken dem Fachkräftemangel entgegen und stehen sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen mit ihrem Expertenwissen und ihrer Erfahrung tatkräftig zur Seite. Wir wollen diese Leistung anerkennen und feiern den Tag des Freelancers am 14.Mai mit dem großen IT-Angestellter vs. IT-Freelancer-Vergleich.
  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren