Sie sind hier:  Freelancer Ratgeber  »  Artikel

 
08.03.2018

Die größten Herausforderungen für Freelancer


Im Leben eines Freelancers gibt es so manche Herausforderungen, die gemeistert werden wollen. In unserem großen Freelancer Kompass 2017 haben 1.112 Freelancer, Selbstständige und Freiberufler verraten, was sie antreibt und bewegt. So ist eine der größten Marktstudien im deutschsprachigen Raum entstanden, die die Bereiche Einkommen, Auftragslage, Marktentwicklung und auch die Herausforderungen des modernen Freelancers abdeckt.





Für knapp ein Drittel (31,92%) der Umfrageteilnehmer ist es schwierig, produktiv zu bleiben. Als Freelancer brauchen Sie vor allem eins: Motivation. Ohne den inneren Motor, der immer weiter läuft und dafür sorgt, dass Sie sich auch ohne Chef im Nacken an die Arbeit machen, werden Sie es als Freelancer schwer haben. All die Freiheit kann also auch ganz schön belastend sein, denn sie bedeutet viel Eigenverantwortung und erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin.

Für 32,82% unserer Freelancer ist es eine Herausforderung, eine bessere Bezahlung für sich auszuhandeln. Zwar liegt der durchschnittliche Stundenlohn der Umfrageteilnehmer bei immerhin 87,36 Euro, doch nach allen Abzügen bleibt davon nicht besonders viel übrig. Nicht wenige scheuen sich davor, mehr Geld zu verlangen. Hier fehlt es oft an dem Verständnis für den Wert der eigenen Arbeit und Selbstbewusstsein. Doch gerade als Freelancer sollten Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet sehen, der sein Geld wert ist.

Beruf und Privates zu trennen fällt ebenfalls rund einem Drittel (34,17%) der teilnehmenden Freelancer schwer. Gerade für Selbstständige, die im Home Office arbeiten, ist der Übergang von Arbeit zu Privatleben fließend. Statt pünktlich Feierabend zu machen, sitzen sie bis spät in die Nacht oder am Wochenende an ihrem Projekt. Setzen Sie sich feste Arbeitszeiten und sorgen Sie dafür, dass das Freiheitsgefühl, für das Sie Freelancer geworden sind, und so auch Ihre Motivation erhalten bleibt.

Auf Platz 1 der größten Herausforderungen für Freelancer steht die Projektakquise. 65,92% der Teilnehmer sehen sie als größte Schwierigkeit in ihrem Job. Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit ist es hart, ständig auf der Suche nach Aufträgen und potentiellen Kunden zu sein. Versuchen Sie, Folgeaufträge anzubieten, die auf anderen Projekten aufbauen. Auch kleinere „Stammprojekte“, die immer wiederkehren, sind toll. Sie nehmen Ihnen nicht viel Zeit und Energie, sorgen aber für ein regelmäßiges Einkommen.

Kaum Probleme haben die Teilnehmer des Freelancer Kompass 2017 damit, eine bezahlbare Krankenversicherung zu finden (16,01%) und sich selbst um die Buchhaltung zu kümmern (13,22%). Auch das Projektmanagement stellt nur für wenige Selbstständige (8,9%) eine Herausforderung dar. Unsere Umfrage zeigt deutlich, dass das Leben als Freelancer nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Umso schöner, dass eine überwältigende Mehrheit von 84,26% auch weiterhin als Freelancer arbeiten will.


Jetzt den kostenlosen Freelancer-Kompass 2017 downloaden






Bild: © Viorel Sima - Fotolia.com
Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

  • Nachträgliche Rechnungsumschreibung – Ist das erlaubt?

    Stellen wir uns einmal folgende Situation vor: Wir als Vertragspartner haben unsere Leistung innerhalb des Rechtsverhältnisses erbracht und möchten nun selbstverständlich, dass der Leistungsempfänger die noch ausstehende Schuld begleicht. Unser Kunde kann die Rechnung jedoch nicht bezahlen. Glücklicherweise hat sich ein befreundeter Unternehmer unseres Kunden dazu bereiterklärt, den Rechnungsbetrag zu bezahlen und möchte eine neue Rechnung auf seinen Namen ausgestellt bekommen. Darf ich als Rechnungssteller einfach eine neue Rechnung auf den Unternehmer als Rechungsempfänger ausstellen? Ist das überhaupt erlaubt? Und welche Folgen kann eine Rechnungsumschreibung haben?
  • Schritt für Schritt in die IT-Selbstständigkeit

    Wer mit dem Gedanken spielt, sich im IT-Bereich selbstständig zu machen, sollte sich einige Dinge durch den Kopf gehen lassen.
  • Freiberufler als Nebenjob?

    Für viele Erwerbstätige ist der Hauptjob nur ein Teil ihres beruflichen Lebens, weil sie nebenberuflich als Freelancer arbeiten. Was Sie müssen Sie dabei beachten?

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren