Immer up to date: Benachrichtigung bei neuen Profilen

16.01.2018

Zu wenig Experten für Ihre Projekte? Bei der zunehmenden Nachfrage nach Freelancern ist es - besonders in neuen, spezialisierten Branchen – nicht immer einfach, verfügbare Freelancer zu finden. Doch ab sofort können Sie sich auf freelancermap täglich neue und aktualisierte Expertenprofile aus den gewünschten Spezialgebieten per E-Mail senden lassen. So bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand!





Um die automatische Benachrichtigung über neue bzw. aktualisierte Profile zu aktivieren, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein und gehen folgendermaßen vor:

1) Öffnen Sie die Erweiterte Suche und geben Sie die gewünschten Suchbegriffe sowie weitere Filteroptionen an.






2) Klicken Sie auf „Neue Suche speichern“, um diese Sucheinstellungen unter einem frei wählbaren Namen abzuspeichern.






Voilá! Der Such-Agent benachrichtigt Sie nun täglich per E-Mail über neue und aktualisierte Profile, die Ihren Vorgaben entsprechen. Natürlich können Sie den Suchagenten jederzeit deaktivieren und Ihre gespeicherten Suchen beabeiten.


Haben Sie Fragen? Unser freundlicher Support hilft Ihnen gerne unter office@freelancermap.de weiter!





Bild: © Ollyy - shutterstock.com

Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.
  • So korrigieren Sie Ihre Rechnungen richtig!

    Selbständige, Freiberufler und Unternehmer sind grundsätzlich dazu verpflichtet, erbrachte Leistungen gegenüber dem Kunden mit einer Rechnung abzurechnen. Ist unser Kunde selbst Unternehmer, benötigt er die Rechnung als Nachweis, um sich die ausgewiesene Umsatzsteuer vom Finanzamt erstatten zu lassen.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren