Sie sind hier:  IT News  »  Artikel

 
17.06.2013

Google: Internet dank Luftballons!


Das neuste Projekt aus Googles Ideenschmiede: Dank Ballons sollen v.a. entlegene Regionen mit einer leistungsfähigen Internetverbindung versorgt werden.

Mit Hilfe eines Rings aus Luftballons wollen die Forscher aus dem Hause Google dafür sorgen, dass gerade auch in abgelegenen Gebieten oder sogar Katastrophenregionen eine Internetverbindung mit einer 3G-Bandbreite gewährleistet ist. Dies berichtet u.a. die PC Welt online. Im Rahmen des Projekts soll ein Ring aus Ballons, die die Erde in Höhe der Stratosphäre umkreisen, zum Einsatz kommen. Angetrieben sollen die Ballons auf natürlichem Wege über die Windströmungen in der Stratosphäre werden. Die einzigen Energiequellen werden dabei Wind und Sonne sein.

Über die Regulierung ihrer Flughöhe wollen die Forscher auf die Bewegungen der Ballons Einfluss nehmen, wobei die Steuerung an sich den kritischsten Aspekt an dem Vorhaben darstellt: Die Ballons müssen sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort aufhalten, um dort eine Internetverbindung ermöglichen zu können. Hierzu will Google auf ein komplexes und leistungsstarkes Netz aus Algorithmen und Computern setzen. In Neuseeland hat Google bereits 30 Ballons zu Versuchszwecken auf den Weg geschickt. Aus den Ergebnissen der Messungen erhofft sich das Team wertvolle Rückschlüsse für den weiteren Projektverlauf.


(Quelle: www.pcwelt.de)

(Bild: © coco - Fotolia.com)

Weitere Artikel

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren