Sie sind hier:  IT News  »  Artikel

 
22.03.2012

Weniger Interesse an Android!


Wie aus einer Appcelerator-Umfrage mit 2100 Entwicklern mobiler Apps hervorgeht, ebbt das Interesse der Entwickler an Android allmählich etwas ab.

Während vor einem Jahr 87 Prozent der Entwickler Android als ihr favorisiertes Gebiet nannten, waren es im letzten Quartal 2011 mit 83,3 Prozent bereits etwas weniger. In der aktuellen Studie zeigte sich, dass inzwischen „nur noch“ 78,6 Prozent Anwendungen für Android wollen, was einem Rückgang von insgesamt 8,4 Prozent entspricht. Diesen Schwund begründet Appcelerator u.a. damit, dass die Android-Plattform zunehmend fragmentiert werde. Gerade das Wachstum der Plattform mache die Software-Entwicklung mit den zahlreichen verschiedenen Android-Geräten und Versionen sehr kompliziert.

Spitzenreiter ist laut der Umfrage Apples Betriebssystem iOS, an dem stolze 89 Prozent ihr Interesse bekundeten. Ebenfalls ein Gewinner: 37 Prozent der Befragten gaben an, für Windows Phone 7 und Windows 8 Tablets zu wollen. Demgegenüber muss RIMs Blackberry herbe Verluste einstecken. Von den 37 Prozent aus dem Vorjahr und den noch 20,7 Prozent aus Quartal 4 in 2011 sind nun mehr lediglich 1,5 Prozent an der Entwicklung für diese Plattform interessiert.


(Quelle: www.macwelt.de)

(Bild: © shellifish - fotolia.com)

Weitere Artikel

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren