Sie sind hier:  IT News  »  Artikel

 
23.01.2012

Google: Schluss mit Picnik!


Google wird neben fünf weiteren Angeboten auch das Online-Bildbearbeitungsprogramm Picnik beenden. Künftig wolle man sich mehr auf die Kernangebote und Google+ konzentrieren.

Bis zu diesem Datum haben die Anwender von Picnik noch die Möglichkeit, ihre bearbeiteten Bilder über Google Takeout als ZIP herunterzuladen bzw. in Google+ zu kopieren. Auch der Premiumdienst wird nun bis zum Ende der Software kostenlos sein, die Kunden bekommen ggf. bezahlte Gebühren von Google zurück. Stattdessen wird Google+ u.a. mit ersten Bildbearbeitungsfunktionen ausgerüstet.

Außerdem wird Google das Application Programming Interface (API) einstellen, da dies die Erwartungen bezüglich Verbreitung und Auslastung nicht erfüllt habe. Die Abschaltung erfolgt am 20. April 2012, einen Tag nach dem Aus Picniks. Die Plattform zur Datenverarbeitung Needlebase sowie Google Message Continuity werden ebenfalls abgeschaltet, an dessen Stelle will Google sich auf Google Apps konzentrieren. Google Sky Map soll als Open Source weiterhin bestehen bleiben.

Softwarehouse.de
(Quelle: www.zdnet.de)

(Bild: © creativepix - fotolia.com)

Weitere Artikel

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren