loading

Nach oben







Deutschland: Wirc: Gadget macht iPhone zum Funk-Controller | IT News - IT-Projekte für Freelancer, Selbstständige und Freiberufler

 
Wirc: Gadget macht iPhone zum Funk-Controller
23.02.2012

Wirc: Gadget macht iPhone zum Funk-ControllerModellbau-Freunde können Mini-Modelle nun auch über das iPhone oder Android-Smartphones lenken. Möglich macht das ein Controller namens Wirc, den das ungarische Unternehmen Dension Audio Systems (wirc.dension. com) im Sortiment führt
Neben dem Ansteuern der Mechanik des kabellos gelenkten Gefährts unterstützt dieser zudem auch den Anschluss von bis zu zwei Webcams, um die Fahrt aus dem "Cockpit" live mitverfolgen zu können. Insgesamt 16 Steuerungskanäle bietet Wirc und misst sich damit laut Hersteller mit professionellen Controllern. Vier Mal lassen sich digitale Eingabe- und Ausgabe­möglichkeiten ansteuern, zudem kann es das Tool mit bis zu acht Servo-Motoren oder ESC-Systemen aufnehmen und erlaubt den Anschluss eines analogen Steue­rungs­tools. Auch der Ladestand des Akkus wird überwacht. An den Controller lässt sich standardmäßig eine Webcam anschließen. Wer einen Hub dazwischenschaltet, kann sogar zwei Aufnahme­geräte anhängen. Diese liefern dann eine Echtzeitübertragung der Fahrt auf den Bildschirm des Apple-iPhones. Optional ist auch die Ausgabe von Sound möglich. Besonders experimentierfreudige Nutzer dürfen ihr Funkvehikel optional sogar mit Sprach­kommandos über den Mikrofon­anschluss lenken.

WLAN limitiert Reichweite

Zwei Batterien mit sechs Volt halten das Gerät in Betrieb. Für die Abstimmung aller Funktionen sorgt ein 266 MHz starker Prozessor mit 16 MB RAM und vier MB Flash-Speicher. Verkabelt wird Wirc über Konnektoren des Typs "Tamiya". Die Verbindung zum Telefon wird über WLAN hergestellt.

Android-Version in Arbeit

Dies erleichtert zwar die Einrichtung und ermöglicht fast verzögerungsfreie Lenkung des jeweiligen Untersatzes, limitiert jedoch auch die Reichweite im Vergleich zur Steuerung per Funkfernbedienung. Dies macht das System beispielsweise für Miniaturflugzeuge un­brauch­bar. Das System ist mit iPhones ab der Generation 3GS sowie dem iPod-Touch kompatibel. Neben dem Kontrollerkit gibt es auch ein?Set mit RC-Car, was direkt die Einsatz­möglichkeiten zeigt. Für Android-Systeme existiert ein Prototyp. Interessierte Entwickler können gegen Unterzeichnung einer Verein­barung Einblick in die Firm­ware des Gerätes nehmen und mithilfe des offenen Kom­mu­nika­tionsprotokolls eigene Ideen verwirklichen.

Quelle: Presstext (Bild: Dension Systems)






Weitere Artikel

Was kommt nach Second Life?
Die Macher der virtuellen Welt «Second Life» suchen zusätzliche Geschäftsfelder, und kündigen die Entwicklung neuer Erlebniswelten im Internet ...



Cisco Sicherheitsstudie: Mobile Geräte, Cloud und Social Media bergen Risiken
Nutzen sozialer Netze übersteigt deutlich die Risiken.



Zeitungen verlieren trotz Online-Boom viel Geld
Sinkende Werbeeinnahmen führen in UK und USA zu Entlassungen.


Kommentare

Artikel kommentieren

Name:*
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)

Kommentar*:
Sicherheitscode e8ae1:*

Powered by Shutterstock

freelancermap footer border
www.freelancermap.de | www.freelancermap.at | www.freelancermap.ch | www.freelancermap.com