loading

Profil von Stefan Peil aus Weimar, Six Sigma, APQP, Trouble Shooting, Prozess Management, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung | IT Freiberufler, Selbständige, Unternehmens-Profile

Sie sind hier:  Freelancer  »  Stefan Peil

 
 

Stefan Peil, Six Sigma, APQP, Trouble Shooting, Prozess Management, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung

Profilbild von Stefan Peil Six Sigma, APQP, Trouble Shooting, Prozess Management, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung aus Weimar
Stefan Peil
Dipl.-Ingenieur (FH)
Stefan Peil ENGINEERING Weimar

Six Sigma, APQP, Trouble Shooting, Prozess Management, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung

35096 WeimarFreelancer in Deutschland
 
 
 

teilweise verfügbar
Stunden-/Tagessatz: 57.00 €/Std. 580.00 €/Tag
je nach Laufzeit etc. verhandelbar
Letztes Update: 06.03.2014 10:43

Datei-Anlagen
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Sprachkenntnisse
deutsch (Muttersprache)englisch (gut)

Fähigkeiten, Kenntnisse, Erfahrungen von Stefan Peil

Erfahrungen:

Six Sigma, APQP, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Product Engineering,
Re-Engineering, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Supplier Development Engineering, Mitarbeiterführung

Methoden:

Qualitäts-/ Engineering Techniken:

Qualitätsvorausplanung, APQP, FMEA, QFD, Control Plan, MSA, Run@Rate, Parts@Process Audits nach VDA/ISO/TS, SPC Statistical Process Control, Risiko Analysen, Prozessbenchmarking, Projektmanagement, einschlägige Messtechnik, Potentialanalysen, Beratung, Funktionale Sicherheit nach ISO 26262 (relevante Abschnitte für das Qualitätsmanagement), CAPA Management

Six Sigma / Statistik / Research / Berechnungen:

Grafische Analysewerkzeuge, SPC, Trend Analysen, ANOVA, Hypothesentests, Regressionsanalyse, Clusteranalyse, Versuchsplanung, DOE, Response Optimization, Grafische Analysen, Zuverlässigkeitsanalysen, Faktoranalysen, Entscheidungsbäume, Rule bases, Lean Management, Kaizen, Cost reduction, Value stream mapping (Wertstromanalyse), Process Mapping, Coaching von Problemlösungsmethoden und Root Cause Analysis

Qualitätsmanagement:

Interne Audits nach DIN EN ISO 9001/VDA, Prozessentwicklung nach SPiCE for Automotive und V-Modell, Prozessanalysen, Handbucherstellung, Erfahrung als Qualitätsmanagementbeauftragter in Industrie und Dienstleistung

Eingesetzte Software:

Minitab (Statistik), MS Visio Pro, MS Office, CD MindMap

Branchen:

Industrie, Automotive, Maschinenbau, Medizintechnik, Health Care


Referenzen von Stefan Peil

Relevante Projekte (Automotive + Industrie + Software) 2005 bis 2013

Referenzkunden:

Volkswagen AG
Siemens AG
TRW Automotive
Thomas Magnete
MicroTool

-------------------------------------------------------------
Projekt - Qualitäts - Manager, Volkswagen AG
-------------------------------------------------------------
Definition der Aufgaben und Aktivitäten der Rolle PQM
Auswahl geeigneter Methoden/Tools aus APQP, Prozessmanagement und Projektmanagement
Erstellung eines Prozesses zur Umsetzung der PQM Aktivitäten

Anschließend operative Umsetzung der Aktivitäten:

Erstellung des Prozessablaufdiagramms (Montageschritte)
Erstellung der Prozess FMEAs für die Prototypenphase/Entwicklung
Erstellung der Prozess Control Pläne für alle Prozessschritte
Erstellung der Prüfanweisungen (Prozessschritte und Komponenten)
Aufstellen der Prozessparametermatrix
(Prozessanforderungen, Messgrößen, Einstellparameter)
Auslieferkontrollen und führen des Teilelebenslaufs

Erstellung des QS-Validierungsberichts und QS-Statusbericht
Bewertung der Anforderungen aus den Lastenheften
Bewertung der Anforderungen aus den K-FMEAs
Bewertung der Anforderungen aus dem funkt. Sicherheitsprozess
(Sicherheitsplan, Sicherheitskonzept, Top Events aus G&R)
Bewertung von Anforderungen an die Zuverlässigkeit d. Lenksystems
Bewertung der Ergebnisse aus den Versuchsaufbauten
Bewertung der Ergebnisse aus den Reifegradfreigaben des Systems

Erstellen der Mustermappen in Anlehnung an PPAP


Trouble Shooting im Rahmen der Drehmomentsensorserienfertigung

Root Cause Analyse für eine zu große Rundlaufabweichung der Eingangswelle des Drehmomentsensors
Anfertigung statistischer Analysen (Regressionsanalyse, ANOVA, Tests usw.)
Präsentation des Ergebnisses vor Leitung Fertigung und Leitung Entwicklung


-------------------------------------------
Qualitätsmanagement nach ISO 9001 , Elektronik Produktion
-------------------------------------------
Beratung bei der Gestaltung eines Lieferantenmanagements
Definition der Kern- und Unterstützungsprozesse
Definition der Inhalte der Prozessbeschreibungen
Beschreibung eines Anforderungsprofils für das QMS


-------------------------------------------
APQP-/Lieferantenentwicklungs-/Entwicklungs-QS-Modul für Projektmanagementsoftware in Kooperation mit MicroTool, Berlin
-------------------------------------------
Erarbeitung eines APQP-Prozesses nach gültigen Standards
(ISO 9001, VDA4.3, QS 9000, SPiCE)
Festlegen von Anforderungen an das Modul (Requirements)
Programmierung des Prozesses als Modul inklusive Templates für Issues und Actions, Reporting, Rollenmanagement, Zeitplanung, Sichten für die Projektmitarbeiter, Controllingfunktionen usw. durch den Softwarehersteller
Testen des Moduls
Planung einer Pilotierung
Auswahl von Pilotkunden
Akquisition/Ansprache von Kunden ab Sommer 2010
Co-Vermarktung von Workshops im Herbst 2010
Vortrag auf der User-Conference in Berlin Mai 2011
Verfassen von Blogbeiträgen auf der Homepage von MicroTool Februar 2011 bis Mai 2011

--------------------------------------------
QS-Mechanik/Mechatronik, Volkswagen AG
--------------------------------------------
Einführung von Prozessen nach SPiCE im Rahmen der Entwicklung einer elektromechanischen Lenkhilfe

Adaption der Anforderungen von SPiCE/VDA/IEC61508 in die Mechanik Entwicklung.
Erarbeitung von Soll Prozessen nach SPiCE (V-Modell):

Anforderungsmanagement, Entwicklung & Konstruktion, Komponentenherstellung, Prototypenbau, Versuche, QM- und QS Plan, Konfigurationsmanagement Mechanik, Änderungsmanagement.

Abbildung der Prozesse auf einer Website (Prozesslandkarte) zur einfachen Nutzung der Prozessanweisungen.
Erstellung von Abeitsprodukt -Templates zur Unterstützung der Entwickler.
Durchführung von Reviews.
Unterstützung der Entwickler bei Lastenheft Reviews.
Unterstützung der Entwickler bei der Qualitätssicherung von Prototypen.
Unterstützung des Entwicklungs-Prototypenbaus bei der Qualitätssicherung (Produkt-Audits).
Pflege des Feature Release Plans der Entwicklung Mechanik.
Vorbereitung von (Level-) Freigaben der Entwicklung Mechanik zu System-Freigaben der elektromechanischen Lenkung.

--------------------------------------------
Six Sigma Coach, Siemens AG
--------------------------------------------
Betreuung von 18 Six Sigma Green Belts im Rahmen der Siemens Green Belt Ausbildung

Coachings mit den Green Belts zur Unterstützung der Ausbildungsprojekte
Unterstützung in der Projektabwicklung
Unterstützung bei der Auswertung von Daten
Unterstützung bei der Anwendung der Six Sigma Werkzeuge nach DMAIC

Anfertigung von unterstützenden Unterlagen

Anfertigung einer Statistik Roadmap für die Software Minitab
Anfertigung einer Trainingsunterlage zur Unterstützung beim Einsatz der Software Minitab

Unterstützung bei folgenden statistischen Werkzeugen

Grafische Analysewerkzeuge (scatterplot, pareto diagram, box plot, time series plot¿)
Hypothesentests
ANOVA
Regression (multiple lineare und logistische)
Versuchsplanung vollfaktorieller Versuche
Charter, VOC, C&E, Process Mapping, Datenerhebungsplan etc.
Statistische Prozessregelung SPC
Measurement system analysis MSA
Process capability analysis


----------------------------------------------------
Qualitätsingenieur, Thomas Magnete
----------------------------------------------------

Betreuung von Lieferanten in Qualitätsfragen, Produktabnahme im Lieferantenwerk
Ermittlung wichtiger Faktoren von Zukaufteilmerkmalen auf die Leistung des Endproduktes (elektromechanische Aktoren)
Grafische Analysen
Clusteranalyse
Versuchsplanung
Gutachten

Messtechnik
Messungen mit Handmessgeräten, Messmaschine, Rundtester und Rauhigkeitsmessgerät


--------------------------------------------------------------
Supplier Development Engineer, TRW Automotive
--------------------------------------------------------------

Entwicklung von Lieferanten im Rahmen von Serienneuanläufen
APQP (Anlaufmanagment)
FMEA (prüfen und beraten)
Control Pläne (prüfen und beraten)
Product characteristic matrix (prüfen und beraten)
Prozessabnahmen mittels Run@Rate beim Lieferanten
Parts&Process Audits nach VDA
Verfolgung von Verbesserungsmaßnahmen (beraten und prüfen)
Kapazitätsanalysen

Einsatzorte

Belgien, Frankreich, England, Tschechien, Russland

--------------------------------------------
Lebenslauf:
--------------------------------------------

2003 - 2004 B. Braun Melsungen AG / Diomedes GmbH
Beratung (Health Care)

Projektbeschreibung/Tätigkeit: Consultant und Qualitätsmanagementbeauftragter

Betreuung des Qualitätsmanagementsystems und dessen Weiterentwicklung.
QMB des deutschen Standorts sowie der Niederlassungen Schweiz, Frankreich und Spanien.
Verantwortlich für den Produktbereich Managementsysteme nach ISO und EFQM.
(beispielsweise Beratung bei der Einführung eines QM Systems in der Sterilgutversorgung des Kantonsspitals Luzern, anschließende Zertifizierung.
Schulungen zum Themenkomplex Qualitätsmanagementsysteme intern sowie bei Kunden).

2001 - 2003 PI Consulting, Mannheim
Beratung (Prozess- und Innovationsmanagement)

Projektbeschreibung/Tätigkeit: Management Consultant

Projektbetreuung/ -unterstützung verschiedener Aufträge als Consultant
(beispielsweise Reorganisation der Abteilung Messen und Ausstellungen eines Wälzlagerherstellers, Organisation der Abteilung Testing (Endabnahme) eines Schienenfahrzeugherstellers, Six Sigma).


2000 - 2001 Parker Hannifin GmbH, Grünberg-Queckborn
Automotive (Air Conditioning)

Projektbeschreibung/Tätigkeit: Leiter Engineering

Direkte Verantwortung für 13 Mitarbeiter der Abteilung Engineering (Product & Process Engineering) sowie Targets Manager (Balanced Scorecard)

Kalkulation von Produkten.
Projektmanagement zur Entwicklung.
Re-Organisation der Abteilung.

1999 - 2000 Parker Hannifin GmbH, Grünberg-Queckborn
Automotive (Air Conditioning)

Projektbeschreibung/Tätigkeit: European Quality Systems Manager

Verantwortlich für ein deutsches und ein tschechisches Werk; zusammen 245 Mitarbeiter.
Direkte Verantwortung für 8 Mitarbeiter der Abteilung Qualitätswesen.

Sicherstellung der Weiterentwicklung des QM Systems und der ständigen Verbesserung der Prozesse (process improvement team).
Aufbau eines QM Systems in einer tschechischen Niederlassung (zu Beginn 35 Mitarbeiter) nach QS 9000.

1993 - 1999 Parker Hannifin GmbH, Grünberg-Queckborn
Automotive (Air Conditioning)

Projektbeschreibung/Tätigkeit: Leiter der Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement-beauftragter

Personalführung für 8 Mitarbeiter, Einführung des QM Systems und Vorbereitung von externen Zertifizierungsaudits nach ISO 9001 und QS 9000.

Betreuung der Serienanläufe (APQP) im Rahmen des QM Systems (Prüfplanung, Prüfmittelbeschaffung, PPAP, FMEA, Control Pläne, Prozessfähigkeitsuntersuchungen, Run@Rate etc.).
Durchführung interner Audits nach QS 9000, Unterstützung des Einkaufs bei der Lieferantenauswahl mittels Lieferantenaudits.
Sicherstellung der Qualität der Zulieferteile im Rahmen von Serienneuanläufen (Run@Rate bei ausgewählten Lieferanten).


Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit von Stefan Peil

Verfügbar ab sofort


 



freelancermap footer border
www.freelancermap.de | www.freelancermap.at | www.freelancermap.ch | www.freelancermap.com