loading

Profil von Dirk Harm aus Oersdorf, Projektleiter Scrum und PMI; IT Architekt; IT Infrastruktur; Roll Out Manager; ITIL Prozessmanager | IT Freiberufler, Selbständige, Unternehmens-Profile

Sie sind hier:  Freelancer  »  Dirk Harm

 

Dirk Harm, Projektleiter Scrum und PMI; IT Architekt; IT Infrastruktur; Roll Out Manager; ITIL Prozessmanager

Profilbild von Anonymes Profil, Projektleiter Scrum und PMI;  IT Architekt; IT Infrastruktur; Roll Out Manager; ITIL Prozessmanager
Dirk Harm
Dipl.-Informatiker
harm IT consulting GmbH

Projektleiter Scrum und PMI; IT Architekt; IT Infrastruktur; Roll Out Manager; ITIL Prozessmanager

24568 Oersdorf Freelancer in Deutschland
 
 
 

teilweise verfügbar
Stunden-/Tagessatz: VHB - Bitte Anfragen.
Letztes Update: 24.03.2017 07:16

Datei-Anlagen
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Sprachkenntnisse
deutsch (Muttersprache)englisch (gut)

Fähigkeiten, Kenntnisse, Erfahrungen von Dirk Harm

Tätigkeitsbereiche
  • Multiprojektmanagement / Projektleitung /  PMI / Scrum / technische Projektleitung in IT Projekten im RZ und Desktop Bereichen (Einführungen, Migrationen / Sourcings, Roll Outs etc.)
  • Projektdesign und Teamsteuerung in Projektumfeldern
  • Outsourcing Begleitungen vom ersten Ansatz über Pflichtenhefte, Ausschreibungen, Bieterauswahl bis hin zu  Betriebsübergängen / Betriebsaufnahme
  • Sicherheitsthemen wie ISO 2700x / BSI Grundschutz in IT Umgebungen / Rechenzentren bis hin zu Auditvorbereitungen (organisatorische und technische Planungen / Maßnahmen / Dokumentationen / Umsetzungen)
  • ISMS Einführungen nach ISO 27001
  • Datenschutzthemen wie die Europäische Datenschutz Grundverordnung
  • Erstellung von Konzepten und Umsetzungsbegleitung bei Microsoft Infrastrukturthemen wie AD, ADS, DNS, File & Printservices, Client Management, etc.
  • Machbarkeitsbewertungen und Kostenanalysen bei technologiewechseln oder Einführungen in Rechenzentren (Server Based Computing, Microsoft Technologien, Thin Client Strategien, Mandantenfähigen Datacenterarchitekturen etc.)
  • Architekturthemen wie Datacenter / RZ Design nach Kriterien wie Datensicherheit, Ausfallsicherheit, Skallierbarkeit, Collaboration, Compliance.
  • Cloud Technologien wie Paas, Iaas, SaaS im public und private Sektor
  • Citrix Projektierungen und Konzeptionen, Migrationen, Upgrades als Schwerpunktthema
  • Erstellung von Betriebsdokumentationen wie Betriebshandbücher, Erstellung von Servicekatalogen.
  • Prozessuale Themen und Einführungen wie Prozess Design und Einführung nach ITIL und Cobit.
  • Rollen und Funktionsbasierte Berechtigungskonzepte bis hin zur automatisierten Berechtigungssteuerung auf Infrastrukturebene (File, Print, Firewall)

Prozessuale / Management Kenntnisse
Methoden und Standards
  • ITIL Foundation Edition 2011 zertifiziert
  • ISO 2700x, BSI Grundschutz, Cobit, REFA
Projektmanagement
  • Scrum zertifiziert (Master)
  • IHK Projektmanagement Methodik (PMI) zertifiziert
  • IHK Ausbildungsmethodik zertifiziert (AdA)
Personalführung
  • Teamgrößen bis 25 Projektmitarbeiter
Branchen
  • Bankensektor: comdirect, HSH Nordbank AG, DWP Bank, Deutsche Bank, GAD, Bundes Bank München
  • Verlagswesen: Axel Springer AG Hamburg und Berlin
  • Automotive: Schröder Landmaschinen, ALD automotive
  • Kommunaler Sektor: Dataport AöR, Stadt Hamburg, Land Schleswig Holstein,Stadtwerke Neumünster, Land Bremen,  Steuerdatacenter Nord
  • Versicherungen: Signal-Iduna, Condordia Versicherung, Barmer GEK Versicherung, Deutscher Ring,
  • IT Sektor: ATOS Deutschland, HP Deutschland, IBM, Dell, 
  • Rüstungssektor: Bundesministerium für Verteidigung, Bonn
  • Berufsgenossenschaften: BGW Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Bau BG, Holz BG, Nahrungsmittel und Genuss BG, Verwaltungs-BG
Technische Kenntnisse

Betriebssysteme
  • Windows Client Windows 3.11 bis Windows 10
  • Windows Server 2003 – 2012 R2
  • Citrix WinFrame bis XEN APP 7.5
  • Linux
  • Thin Client Technologien
  • Datenbanken
  • Oracle, SQL
Office-Software
  • MS Office Produkte incl. Visio und Projekt bis Office 2013
Visualisierungen
  • VM Ware ESX, VM Ware View, XEN
Netzwerke
  • IP basierte Netzwerke, Technologie und Design
MS Technologien
  • Active Directory, MS AD Policy, File und Printservices
  • ISM, SBL, Server Sicherheit (Hardening)
RZ Technologien
  • SAN, NAS, DAS, Netzwerk, Firewall, Proxytechnologien, Load Balancer



Referenzen von Dirk Harm

Durchgeführte Projekte
08/2015 - 4/2017  (Referenz vorhanden)
Freiberuflicher IT Berater (Multiprojektmanager auf agiler Basis) comdirect Bank

2017
IT seitiger Projektleiter im Vorprojekt zur Bewertung der operativen Auswirkungen der neuen Europäischen Datenschutz Grundverordnung für die Bank
Projektleitung bei einem RZ Ausfalltest nach MaRisk / BaFin Vorgaben (Lights out Test in HA Szenarien der BIA Klassen 1 – 3) in 2016
Projektleitung in einem Strategieprojekt (Arbeiten 2020)

2016
IT seitiger Projektleiter im Vorprojekt zur Bewertung der operativen Auswirkungen der neuen Europäischen Datenschutz Grundverordnung für die Bank
Leitung eines bankweiten Produktionsstarts für diverse Softwareprodukte (Online Kundenrelevant) sowie parallel Datenbankmigrationen als Stellvertretender und operativ leitender Projektleiter.
Projektleitung bei einem RZ Ausfalltest nach MaRisk / BaFin Vorgaben (Lights out Test in HA Szenarien der BIA Klassen 1 – 3) in 2016
Projektleitung in einem Strategieprojekt (Arbeiten 2020)
Projektleitung bei dem Austausch der  Mailgateways und Exchange Upgrade auf 2016. Parallel Einführung XEN Mobile und Update Citrix XEN 7 Bankweit.
 
in 2015
Projektleitung bei einem Insourcing der bankweiten Faxservices bis zur Betriebsaufnahme
Projektleitung bei einem RZ Ausfalltest nach MaRisk / BaFin Vorgaben (Lights out Test in HA Szenarien der BIA Klassen 1 – 3) in 2015
Projektleitung bei der Erneuerung der RZ Backbone Infrastrukturen und Core Firewalls zwischen den Bankrechenzentren
Projektleitung bei einer Archivsystemablösung durch Sharepoint (2016 noch laufend) incl. BR Abstimmungen
Projektleitung Entwicklung und Einführung managed Notebooks (2016 noch laufend)
Planung und Dienstleistersteuerung sowie Inhouse Koordination eines PC Roll Outs für 450 MA
 
Einkauf / Vertragsverhandlungen sowie Dienstleistermanagement für Projektbezogene Dienstleistungen und Hard - / Software

01/2015 - 8/2015
Freiberuflicher IT Berater Leasing / Automotive

Projektleitung im Zusammenhang mit einem Providerwechsel im Umfeld VDI Betrieb

Projektleitung der Übergabe des VDI Betriebes an den Kunden auf der Kundenseite (Betriebsrückholung / Insourcing)
Erstellung / Begleitung der Ausschreibung für einen neuen Betriebsprovider für eine VM Ware View Farm mit ca 800 concurrent Usern die bei einem HostingPartner als Housing bereitgestellt ist.
Dabei Weiterentwicklung der Farm und Optimierung mit kundeneigener temporärer Betriebsmannschaft.
Vorbereitung der erneuten Outsourcing Übergabe nach erfolgter Ausschreibung an einen neuen Betriebsprovider mit BHB und Betriebsprozessen.


11-12 2014

Sanierung Teil 2  selbst

Sanierung der Gebäudeteile die 2012 noch nicht gemacht wurden.


10/2014
Freiberuflicher IT-Berater, Bürgel Wirtschaftsinformationen

Workshop zur IT Strategie – Outsourcing, IT Architekturen, ITIL Prozesse und Sicherheit

Klärung der Ist Situation und Evaluierung von möglichen Vorgehensmodellen in Bezug auf einer Beurteilung hin zu einem Outsourcing und der dadurch entstehenden Vor- / Nachteile sowie einer zukünftigen standardisierten IT Architektur als Grundlage für den zukünftigen IT Betrieb als Workshop.
Erstellung der Entscheider-Präsentationen (Ergebnisdokumentation) und Aufwandsschätzungen

10/2013 - 10/2014
Freiberuflicher IT-Berater, HSH Nordbank AG, Kiel und Hamburg  (Referenz vorhanden)

Begleitung eines 2nd Generation Outsourcing – Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes für die Citrix Migrationen und Stabilisierung des Betriebes
Providersteuerung in der Entwickung und Umsetzung

Konsolidierung der vorhandenen Umgebungen und Stabilisierung des Betriebes in Bezug auf die Produktionsumgebungen für die Bank
Vorbereitung einer Migration auf XEN APP 7.5 im Zuge der Transition
Fachkonzeptionen sowie fachliche Providersteuerung in Bezug auf die Produktion und die Transition
Konzeptionelle Vorgaben in Bezug auf das Citrix Design, die zukünftige Betriebsstruktur und die bankfachlichen Sicherheitsanforderungen an die Umgebungen
Konsolidierung der Umgebung (Applikationen, Applikationsverteilung sowie Farmaufbau)
Stabilisierung der in Betrieb befindlichen Umgebung und Anhebung der Versionsstände auf ein supportfähiges Niveau (VM Ware & Citrix)
Betriebsführung und Providersteuerung in der Stabilisierungsphase der in Betrieb befindlichen Umgebung über das Projekt und die etablierten Betriebsprozesse
Projektierung des Vorgehensmodells für die Umsetzung


07/2013 - 09/2013
Freiberuflicher IT-Berater, Axel Springer AG, Hamburg

Evaluierung der Auswirkungen und Aufwände einer konzernweiten Domain Migration (RZ und Clients)

Evaluierung der Auswirkungen einer Domain Neustrukturierung aufgrund von Anmeldeproblemen beim Einsatz von Apple Clients
Untersuchung von Alternativen wie Open LDAP und einer Cloud Lösung zur Entkopplung der Clients von einer Domain Lösung
Bestandsaufnahme der Infrastrukturabhängigkeiten und Auswirkungen einer Domain Neustrukturierung / Neuinstallation mit einem offiziellem Domain Namen
Erhebung der Abhängigkeiten und Erarbeitung eines Aktionsplans mit Microsoft Review sowie Durchführung einer Risiko- und Nutzanalyse
Finanzielle Bewertung der Einzelschritte und Ermittlung eines Gesamtkostenumfanges
Erstellung einer Entscheidungsvorlage für den Vorstand inklusive detailliertem Vorgehensmodell, Chancen- und Risikoanalyse sowie finanzieller Gesamtbewertung
Projekthintergrund: Unternehmensneuausrichtung zu einem multimedialen Verlagshaus
Technisches Umfeld: 11.000 Arbeitsplätze, davon ca. 5.500 Windows 7 Clients und ca. 6.500 Apple Clients sowie ca. 400 Windows Server als Backend


02/2013 - 05/2013
Freiberuflicher IT-Berater, Schröder Landmaschinen Gruppe Wildeshausen

Begleitung einer Outsourcing Ausschreibung für ein komplettes IT Outsourcing für ein mittelständisches Unternehmen

Umstrukturierung der IT Bereitstellungsweise hin zu einem private Cloud Modell mit Outsourcing Anteilen
Projektleitung, Solution Design und Steuerung der Dienstleister
Pflichtenhefterstellung, Ausschreibungsbegleitung und Auswahl für ein komplettes Outsourcing einer IT bei einem Landmaschinenhandel mit ca. 300 concurrent IT Arbeitsplätzen im In- und Ausland
Unternehmensweite Einführung von Citrix XEN APP, Erweiterung und Neuaufbau der vorhandenen Citrix Farm
Einführung von neuen Services wie BYOD und SharePoint, standort-unabhängige Zugangswege und dementsprechende Securitymechanismen wie 3 Faktor Authentifizierung
Konsolidierung und Migration des AD sowie mehrerer Exchange Organisationen und Fileservices
Zentralisierung der BK Server Infrastruktur in Form von Housing bis zur OS Ebene
Prozessdesign, Bewertung, IT Konzeption des Outsourcings, Anbieter-auswahl und Bewertungen der Ausschreibungsergebnisse wirtschaftlich und technisch
Konzeption der komplettem Umgebung auf VM Ware Technologie mit redundanten NAS und SAN Systemen, Migration Szenarien und  Ausfall sowie Lastkonzeptionen für einen 24*7 Betrieb
Die gesamte in Betrieb befindliche IT wurde von mir 2005 konzeptioniert und eingeführt

09/2012 - 02/2013
Freiberuflicher IT-Berater, ATOS Deutschland – HSH Projekt

Projektmitarbeit in einem Bankoutsourcing Projekt – Teilprojekt Security

Fachliche Mitarbeit in Bezug auf BSI / ISO 27001 Kontexten als Projekt Querschnittsfunktion seitens des Providers
Projektinhalt: Schaffung der Voraussetzungen zur Auditierung und Zertifizierung des Outsourcing Projektes / des Betriebes nach BSI
Erstellung von Plänen zum Notfallmanagement, Security Management sowie Prozesse zu Security Incedent- und Execption- Management
Durchführung von Risikoanalysen und Bewertungen
Erstellung von Sicherheitsdokumentationen und Abstimmung von technischen Lösungen
Umsetzungen der Lösungen durch den Provider mit der Bank Security
Vorbereitung der Betriebsaufnahme durch den Provider und weiter-führende Einführung erhöhter Security Mechanismen in prozessualer und technischer Hinsicht
Umfassende Projektplanung, -umsetzung und Nachverfolgung


08/2012 - 09/2012
Selbst

Bauleitung, Zuhause, Oersdorf

Schwerpunkt: Projektplanung und Leitung meines privaten Projektes „Großbaustelle Haussanierung mit Teilabriss und Neubau“


05/2012 - 08/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Stadtwerke Neumünster, Neumünster

Projektleitung bei der Office 2010 Migration

Unternehmensweite Office 2010 Einführung nach ITIL Standards so-wohl auf den Büroarbeitsplätzen als auch auf den betroffenen Server-systemen (Batchverarbeitung und Terminal Services über Citrix)
Koordination des Outsourcing Partners und des Rechenzentrum Dienstleisters in Abstimmung mit den Stadtwerken
Planung des Rollout Vorgehens und Erstellung der Change
Reporting an den Provider und Kunden

03/2012 - 04/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz und Hamburg

KoPers – Infrastrukturplanungen für die Anbindung des Landes Bremen
 

Erstellung des Server und SAN (EMC²) und Netzwerk Sizing
Planung der Ausbauschritte nach ITIL
Infrastrukturplanungen nach BSI Vorgaben für ein System mit Personen bezogenen Daten mit hohem/sehr hohem Schutzbedarf
Vorbereitung der Schutzbedarfsfeststellung und Dokumentationen der Maßnahmen nach BSI bei der Planung
Webbasierte Bereitstellung über Citrix XEN APP

03/2012 - 04/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz

Erstellung eines übergreifenden Administrationskonzeptes im Kontext+1 Infrastruktur des Landes Schleswig Holsteins

Erstellung eines rollenbasierten Administrationskonzeptes für die zentrale und dezentrale IT +1 Infrastruktur des Landes unter BSI und ITL Gesichtspunkten
Definition der Aufgaben, Rahmenbedingungen und Administrations-rollen
Beschreibung der Sicherheitsabhängigkeiten und der Maßnahmen nach BSI
Beschreibung der Tätigkeiten und der erforderlichen Rollen und Berechtigungen für die zentrale und dezentrale Administration sowie für die mandantenabhängige delegierte Administration über Citrix XEN APP Server

03/2012 - 04/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz

Erstellung eines Vorkonzeptes für einen maschinen-zertifikat-basierten VPN Zugang von Windows 7 Clients

Validierung der technischen Möglichkeiten und Beschreibung einer Lösung unter technischen und betriebstechnischen Gesichtspunkten (unter Berücksichtigung der TCO)

12/2011 - 03/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz

Erstellung eines Konzeptes zur Etablierung eines zentralen Anmeldeservices im zentralen Segment des Rechenzentrums

Die Systembasis ist MS HyperV als Hostbasis von virtuellen DC Maschinen der einzelnen Domains
Validierung der technischen Möglichkeiten und Beschreibung einer Lösung unter technischen und betriebstechnischen Gesichtspunkten
Berücksichtigung von TCO Anforderungen und einer möglichen Auditierung nach BSI
Ziel ist die Zentralisierung der im Land Schleswig Holstein in Betrieb befindlichen Domains in einem zentralen Segment zur Konsolidierung bisheriger RZ Lösungen 

12/2011 - 03/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz

Konzeptionelle Fortführung / Weiterentwicklung des IT Konzeptes des Landes Schleswig Holstein hinsichtlich der Arbeitsplätze in den Landesbehörden

Einbringung der Schleswig Holsteiner Domain native in das RZ nach ZaBI RZ Infrastrukturvorgaben sowie Klärung mit den zuständigen IT Instanzen der Länder und Dataport
Präsentationen der Hintergründe vor dem Finanzministerium Schleswig Holstein und der Finanzbehörde Hamburg
Herbeiführen einer Freigabe durch die Länder zur Einbringung sowie Planung der Einbringung in das RZ

09/2011 - 03/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz

Einbringung der Schleswig Holsteiner Domain Infrastrukturen in das Dataport ZaBI RZ

Einbringung der Schleswig Holsteiner Domain native in das RZ nach den ZaBI RZ Infrastrukturvorgaben
Klärung der Support- und Technikprozesse
Abstimmungen mit den Ministerien und den Dataport internen Fachabteilungen


08/2012 - 09/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Hamburg und Altenholz

Schaffung einer länderübergreifenden Domain Hamburg / Schleswig Holstein über eine dritte Ressourcendomain mit transitiven Trusts

Klärungen mit dem Innenministerium Schleswig Holstein und der Finanzbehörde Hamburg
Präsentationen vor den Fachgremien und Vermittlung der Inhalte und Notwendigkeiten in den Ministerien in Hamburg & Schleswig Holstein
Abstimmungen mit den beteiligten Stellen der Länder und Dataport sowie interne Abstimmungen zur Realisierung im ZaBI RZ
Planung des Datacenter Designs (FW, Netz, Server incl. Virtualisierung und SAN auf EMC²)
Desaster Recovery Strategien

08/2012 - 09/2012
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Hamburg

technischer Gesamtarchitekt ohne PL Funktion für die I386 RZ Lösung und den I386 Teil für die Linux on Z Lösungs-architektur (Focusierung auf die Technik und die Vermittlung der Lösungsansätze bei den Auftraggebern)
Aufteilung in eine Kommunal Lösung unter Linux und Windows 2008 R2, eine Länderlösung auf I386 und Planung des Migrationsweges auf Linux on Z (IBM Host)

Entwicklung der bereichsübergreifenden Architektur SW, Netz, HW und Services nach BSI Grundschutz "sehr hoch" (Vertraulichkeit - Integrität und Verfügbarkeit hoch") und Stellvertretung für den PL KoPers RZ
Tracing und Controlling der RZ Einbringung aller beteiligten System-komponenten bis zur Betriebsübergabe
Präsentationen vor den Ländern und den beteiligten Projektgruppen
Erstellung der Planungsunterlagen & fachlichen Umsetzungsvorgaben
Area Design nach BSI Anforderungen, Layer Architekturen, Netzplanungen, Freischaltungen und Kommunikationsmatrix Erstellung
BSI Dokumentationen, Schutzbedarf Feststellung, Sicherheitsdokumentationen, Notfallprozesse, und Redundanzkonzeptionen sowie der dazugehörigen BSI Maßnahmen zur Sicherstellung der Schutzbedarfe
Begleitung der Vorbereitung eines BSI Audits durch den ULD Schleswig Holstein
Dimensionierung der Lösung auf / mit VM ESX Technologie (Virtualisierungen) und EMC² SAN Systemen, Einbringungscontrolling in das RZ, Planung und Erstellung eines Hochverfügbarkeitskonzeptes über alle Komponenten (Netz, Server, SAN) Desaster Recovery Strategie
Planung der shared Infrastruktur (total solution design)
- Anbindung an die RZ System SCCM, SCOM, Virenschutz etc.
- Bereitstellung über Web-basierende Frontendserver und Citrix XEN
 APP
- Design und Planung der Basic Infrastruktur wie Netze und Speicher          

02/2011 - 08/2011
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Hamburg und Altenholz

Projektleitung KoPers RZ (standortübergreifend) als Teilprojekt der KoPers Einführung in den Ländern und Kommunen
Projektleitung des Teilprojektes KoPers RZ im Projekt KoPers der Länder Hamburg und Schleswig Holstein

Konzeption der RZ Infrastruktur des länderübergreifenden Personal-systems KoPers (Freie und Hansestadt Hamburg, Schleswig Holstein und Dataport)
Schaffung einer zukunftssicheren Rechenzentrums Infrastruktur für das Personalsystem KoPers in Zusammenarbeit mit der P& I AG und für Dataport im Auftrag der Länder Hamburg und Schleswig Holstein (organisatorisch, prozessual und technisch)
Einsatz einer Enterprise Umgebung mit Linux on Z Systems (IBM Host), Linux und Windows 2008 R2 Serversystemen
Client unabhängige Frontendstrategie – Web basierend und für die Kommunen Citrix Terminalserver über Citrix Web Interfaces
 
Erarbeitung des „Soll“ Bildes und Planung der Projektschritte
Umsetzung der Planung nach Terminvorgaben des KoPers Einführungsprojektes in den Ländern und Kommunen in Abstimmung mit den Dataport Projekt und Betriebseinheiten sowie dem Datenschutzbeauftragten von Dataport
Schaffung der Test- und Entwicklungsumgebung mit Hilfe von virtualisierten Systemen in einer gekapselten Umgebung im RZ Altenholz
Planung und Umsetzung der Produktionsumgebungen (Infrastruktur) für die Kommunen und Länder in Zusammenarbeit mit dem Hersteller und IBM sowie den Fachabteilungen von Dataport
Entwicklung, Test, Stage und Produktion sowie Schulungssysteme
Erstellung und Abstimmung der Architekturgrundlagen und Anforderungen in Bezug auf BSI Grundschutz und Hochverfügbarkeit
Erarbeitung der BSI relevanten Anforderungen und Planung der Um-setzung im Hinblick auf ein Datenschutzrechtliches Audit der zukünftigen Umgebung

03/2010 - 02/2011
Freiberuflicher IT-Berater, Stadt Hamburg, Hamburg

Gesamtprojektleitung des Windows 7 Roll Out sowohl in technischer und organisatorischer Hinsicht in allen Ämtern und Behörden der Stadt Hamburg mit ca. 24.800 Arbeitsplätzen

Schwerpunkt: Gesamtprojektleitung des Windows 7 Roll Out sowohl in technischer und organisatorischer Hinsicht in allen Ämtern und Behörden der Stadt Hamburg mit ca. 24.800 Arbeitsplätzen
Erstellung der Projektorganisation und der Projektpläne
Definition der Teilprojekte und Arbeitspakete
Koordination der beteiligten Abteilungen bei Dataport
Koordination und Planung der Tasks und Arbeiten mit der Hamburger Finanzbehörde als behördenseitig führende Instanz
Planung und Einführung der benötigten RZ Infrastruktur mit dem Projektteam und den Linieneinheiten
- File (Profile) auf W2008 R2 Frontends und EMC² SAN Systemen
- Print auf W2008 R2
- DFS für die Datenmigrationen unter W2008R2
- SCCM und WSUS unter W2008R2
- CMDB Einführung mit Soll Datenbestand und automatisierte Anbindung der SCCM Betankungen sowie des E-Shops für die Behörden
- Einführung automatisierter Reportingfunktionalitäten für den Roll Out
Planung und Koordination des Roll Outs mit den Behörden & Ämtern
Finanzcontrolling und Vertragsgestaltung mit dem Auftraggeber FHH für den Dienstleister Dataport
Reporting und Gesamtprojektleitung innerhalb von Dataport
Öffentlichkeitsarbeit und Personalführung im Projekt
Phase 2 (nach den Pilotmigrationen): Miterstellung der Outsourcing Anforderungen für eigentlichen Roll Out
Outsourcing des operativen vor Ort Roll Out Geschäftes an einen Subunternehmer
Unterstützung bei der Definition der Leistungsscheine
Definition der Schnittstellen und Reports
Definition der Controlling Mechanismen für den Kunden und Dataport
Übergabe der Technik an die Linienorganisation und den Outsourcing Partner

09/2008 - 03/2010
Freiberuflicher IT-Berater, Signal-Iduna, Hamburg und Dortmund

Roll Out XEN APP Server / Thin Client Roll Out
Third Level Support in den Bereichen Citrix, File, Print und AD
Third Level Support Igel Thin Clients unter Linux
Migration der vorhandenen Citrix Terminalserverumgebung auf Citrix XEN APP

Feinkonzeption, Dokumentation und Umsetzung
Betriebsunterstützung während des Piloten und der Migration der Farm und dem unternehmensweiten Austausch der ICA Clientsoft-ware und der Thin Clients
Technische und organisatorische Planung der Migration mit dem internen Migrationsteam und der Projektleitung sowie Planung der Server und Infrastrukturumzüge in ein neues Rechenzentrum
Realisierung unter XEN APP mit Web Interface 5.0 und PN-Agent auf einer hochgradig virtualisierten Umgebung unter VM Ware
Betrieb zweier parallel laufender Farmen (Betrieb und Abnahme) in zwei räumlich  getrennten Datacentern
- Datacenter Konsolidierung
- Serverumzüge in die konsolidierten Datacenter Standorte
- Bewertung der Sicherheit und der TCO
Validierung einer neuen Thin Client Generation, Erstellung der Anforderungskataloge für die Hersteller, Validierung / Auswahl der Hardware
TCO Berechnungen und Erstellung der Entscheidungsvorlagen 
Technische Planung eines Roll Outs über die gesamte Firmengruppe.
Planung der serverseitigen Migrationsressourcen unter Desaster Recovery und logistischen Gesichtspunkten (Ressourcenplanung, Auslastungsanalysen und Migrationsgruppierungen) sowie Planung der zugehörigen Infrastrukturmigrationen
Systemumgebung: Clientsysteme  Fat Clients und Linux Thin Clients für mehr als 5000 concurrent User

09/2007 - 09/2008
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Hamburg und Rostock

Schwerpunkt: Konzeption einer Administrationslösung für das Datacenter Steuern in Rostock, die Hansestadt Bremen sowie der Administration der AD‘s und Netzwerke in Schleswig Holstein

Erweiterung des Focus auf eine länder-/standortübergreifende Administrationslösung für Verfahrensadministration mit höchstmöglicher Virtualisierung
Festlegung von Rollenstrukturen nach COBIT, um ein virtuelles Team zur Administration zuzulassen
Feinkonzeption der Administrationsumgebung und Realisierung der Administrationsplattformen mit einem Kundenteam

08/2007 - 09/2008
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Altenholz, Hamburg und Rostock

Konzeptreviews der im Projekt ZABI erstellten Architekturkonzepte

Erstellung eines länderübergreifenden Administrationskonzeptes für die Datacenter Areas Hamburgs & Schleswig Holsteins unter Berücksichtigung der BSI Grundschutzkataloge & ISO 27001 mit anschliessender Abnahme durch den Landesdatenschutzbeauftragten SH
Ermittlung der Beschaffungskosten und TCO Analysen für die Umgebungen und Teilprojekte sowie Erstellung der Bugetplanungen
Einführung eines dedizierten Windows AD’s zur Entkopplung von logischen Kundenbeziehungen und Schaffung einer hohen Revisions-sicherheit
Konzeption und Projektleitung bei der Realisierung der Konzeption

05/2007 - 09/2007
Freiberuflicher IT-Berater, Dataport, Hamburg

Erstellung eines zentralisierten mandantenfähigen File-Serverkonzeptes unter Berücksichtung der BSI Grundschutzan-forderungen, ISO 27001 und den WSSRA Konzeptionen von Microsoft

Konzeption einer Fileserver Konsolidierung für Dataport (die Stadt Hamburg, Schleswig Holstein und Bremen)
Architekturkonzept in Zusammenarbeit mit EMC² für 220 Terrabyte auf einer EMC² San Lösung mit EMC² Applikation Server Frontends
Berechtigungsarchitektur für Windows 2008 und einem Metadirektory als führendem System
Für Schleswig Holstein: „Branch Office“ Möglichkeiten mit lokalen Ser-vern und einem DFS zur Synchronisation auf die EMC Systeme sowie Konzeption der DFSR
Schaffung einer hohen Ausfallsicherheit durch synchrone und asyn-chrone Spiegelung im SAN und einem DFS / DFSR Konzept mit Domain Integration
Erstellung eines „Best Practice“-Konzeptes für die Kommunen und Ortsämter in Hamburg
 
Schwerpunkt 2: Erstellung eines zentralisierten Printserverkonzeptes (Architekturkonzept) auf einer hochverfügbaren SNI PAN Technologie für die Stadt Hamburg und Schleswig Holstein
Konzeption der PAN / Windows Umgebung, Prozessdesign für den Betrieb, Erstellung von „Best Practice Anweisungen“ nach Microsoft WSSRA und ISO 27001 sowie den BSI Grundschutzkatalogen
 
Schwerpunkt 3: Troubleshooting im OK.Ewo Projekt von Dataport als unabhängiger Infrastruktur Reviewer mit Schwerpunkt Netze, Citrix und SQL / File
Klassische, bereichsübergreifende Fehlersuche und Komplettanalyse mit Citrix EdgeSight

04/2007 - 05/2007
Freiberuflicher IT-Berater, HP Deutschland DWP Bank Projekt

Projektleitung bei einem Outsourcing Farm Change für eine Bank für HP

Unterstützung des Vertriebs bei der Angebotserstellung
Durchführung der Projektplanung und Terminierung
Istaufnahme der Umgebung, Planung der neuen Umgebung incl. Hardwareressourcen
Erstellung der Konzeptionen / K Fall Konzeption und Planung
Kostenabschätzungen und Ressourcenplanungen für das Outsourcing und den Betrieb
Koordinierung der Projektteams






 


Reisebereitschaft / Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit von Dirk Harm

ab Q2.2017 

Bevorzugt im Großraum Schleswig Holstein, Hamburg, Niedersachsen


Sonstige Angaben von Dirk Harm

  • IHK Projektmanagement zertifiziert
  • Scrum zertifiziert
  • ITIL zertifiziert

Referenzen sind vorhanden und können auf Anfrage mitgeteilt werden.
Ein Profil in englisch ist ebenso vorhanden.

Verfügbarkeit und Stundensatz bitte Anfragen.