Sie sind hier:  Freelancer Ratgeber  »  Artikel

 
16.09.2013

Ergonomie am Arbeitsplatz schaffen!


Um entspannt, ergonomisch und gesundheitsfreundlich am Computer arbeiten zu können, sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Rahmenbedingungen für einen optimalen Arbeitsplatz:



Da auch bestimmte Kunden bzw. ihre Projekte so manche nervliche wie körperliche Beeinträchtigung auslösen können, sollten Freelancer darauf achten, dass zumindest ihr individueller ergonomischer Arbeitsplatz optimal an ihre Bedürfnisse angepasst ist. Dabei sollten einige grundlegende Aspekte berücksichtigt werden, über die man sich zwar im Arbeitsalltag selten Gedanken macht, die jedoch zugleich über Wohl und Wehe bei der beruflichen Routine entscheiden können. Gewissermaßen vom Großen ins Kleine sind folgende Faktoren entscheidend:

  • Büroarchitektur: Fenster, Position von (natürlichen) Lichtquellen, Luft, Sonne, Pflanzen



  • Büroausstattung: Funktionstüchtigkeit, Ablageflächen, bequeme Bedien- & Erreichbarkeit



  • Schreibtisch: Ausreichende Fläche, wichtige Geräte & Utensilien in Griffweite, Übersichtlichkeit, Höhe



  • Schreibtischstuhl: Verstellbare Lehne, Sitzfläche und ggfs. Armlehnen, Beweglichkeit, Federung



  • Monitor: nackenfreundliche Ausrichtung, augenfreundliche Konfiguration, gerade Position vor Augen



  • Maus und Tastatur: bequeme Ablage der Handballen & Unterarme, rechtwinklig zum Körper tippen


Rückenfreundlichkeit & Ergonomie: Die richtige Sitzposition:



Besonders IT Freelancer verbringen viel Zeit vor ihren Rechnern bzw. denen ihrer Kunden. Um Schäden an Muskulatur und Gelenken im Schulter- und Nackenbereich sowie an der Wirbelsäule vorzubeugen, die auf langes und ungesundes Sitzen zurückzuführen sind, sollte man grundsätzlich auf Ergonomie und angenehme Sitzposition achten. Mit den folgenden Hinweisen gelingt es jedem, der einer sitzenden Tätigkeit nachgeht, auf einem Bürostuhl bequem den ganzen Tag sitzen zu können.

  • Keine Lichtquellen direkt vor oder hinter dem Bildschirm (z.B. Sonneneinstrahlung)



  • Möglichst geringe Neigung des Kopfes beim Lesen der höchsten Zeilen auf dem Display



  • Ausrichtung des Monitors in gerader Blickrichtung



  • Ab Tastaturhöhe über 3cm Handauflage nutzen



  • Vor Tastatur ausreichend Platz zur Handballenablage freihalten



  • Bei Mausbedienung Unterarm ablegen und nicht ganz ausstrecken



  • Beim Sitzen: Füße erreiche bequem den Boden, Ober- & Unterschenkel im 90°-Winkel



  • Regelmäßig aufstehen und Sitzposition wechseln


Höhere Leistungsfähigkeit durch dynamisches Sitzen!



Wer nicht unter Verspannungen, Schmerzen und Unwohlsein während des Sitzens zu leiden hat, kann konzentrierter und leistungsfähiger arbeiten. Gerade bei längeren Sitzphasen hat sich daher das dynamische Sitzen gegenüber dem statischen Sitzen – wie es z.B. auf Stühlen in Wartezimmern stattfindet – bewährt. Aktive und leicht drehbare Sitzflächen, flexible Aufhängungen und Rückenlehnen sowie an den Bodenbelag angepasste Rollvorrichtungen tragen dazu bei, dass auch während des Sitzens größtmögliche Bewegungsfreiheit gewährleistet ist.

Bewegungen der Nacken-, Rücken- und Bauchmuskeln werden begünstigt, so dass Versteifung und Unterbelastung vorgebeugt wird. Wer noch dazu regelmäßig aufsteht, einige Schritte geht und an der frischen Luft tief durchatmet, lockert seine Muskeln und Gelenke zusätzlich auf und bringt seinen Kreislauf in Schwung. Die Folge: Man fühlt sich gerade nach Konzentrationsphasen wieder wacher und leistungsbereiter – auch ohne Unmengen Kaffee und Energy-Drinks!


Bild: © goodluz - Fotolia.com

Weitere Artikel

  • How to Social Media

    Bekanntheit steigern, Image pflegen, Anfragen generieren, Support bieten, Suchmaschinenoptimierung, Kundenbindung steigern, etc. Diese und noch weitere Möglichkeiten werden einem Unternehmen in den Sozialen Netzwerken geboten. Doch um dieses Potenzial zu schöpfen reicht eine Anmeldung alleine leider nicht aus.
  • Gründer in den neuen Bundesländern erhalten 80-prozentigen Zuschuss

    Bisher standen staatliche Fördergelder durch Antragsstellung bei der KfW im Rahmen des Gründercoaching Deutschland zur Verfügung. Dieses Programm wurde ab Januar 2016 durch ein einheitliches Beratungsförderungsprogramm des Bundes abgelöst.
  • Der App-Vergleich für Freelancer!

    In diesem Testbericht stellen wir Ihnen einige Apps vor, die damit beworben werden, dass sie für Freelancer einen unverzichtbaren Mehrwert bieten.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren